Krieg und Frieden | die 180° Kehrtwende des Donald Trump | Sammlung Zitate

 

Published on May 2, 2017
Machen Sie sich ihr eigenes Bild: http://bit.ly/2pBAu9b
Jürgen Elsässer im Gespräch mit Tino Perlick und Marc Dassen.

77 Tage – länger war US-Präsident Donald Trump nicht im Amt gewesen, als er ohne völkerrechtliche Deckung und bar einer Erlaubnis des US-Kongresses am 6. April 59 Tomahawk-Raketen auf die syrische Luftwaffenbasis Al-Schairat bei Homs abfeuern ließ. Während er damit im Nahen Osten die Konfrontation mit Assads Bündnispartner Moskau riskierte, kündigte Trump zeitgleich gegenüber Chinas Staatspräsident Xi Jinping an, allein gegen Nordkorea vorgehen zu wollen – dem Anschein nach, wegen dessen erbärmlichen Atomprogramms. Zwei Tage später schickte er einen Marine-Kampfverband vor Koreas Küste. War es etwa das, was Trump mit „Frieden durch Stärke“ meinte?

Machen Sie sich ihr eigenes Bild! COMPACT Edition Nr.4 zeigt auf 122 Seiten auf, was Donald Trump vor, während und nach dem Wahlkampf zu seinen Zielen erklärt hat – und was die Lügenpresse Ihnen vorenthielt oder nur verzerrt geschildert hatte. „Krieg und Frieden: Donald Trumps Reden – Erstmals auf Deutsch“ ist schon jetzt ein historisches Standardwerk.

Inhalt: Krieg und Frieden – „Donald Trumps Reden – Erstmals auf Deutsch“
-Warum ich Präsident werden will
-Was sich in der Außenpolitik ändern muss
-America First – Was heißt das?
-Eine andere Wirtschaftspolitik
-Obama und Clinton haben den IS entfesselt
-Die Innere Sicherheit ist bedroht
-Rassismus-Keule und Political Correctness
-Für eine Mauer an der Grenze zu Mexiko
-Die Schmutzkampagne der Clinton-Maschine
-Spaß muss sein: Eine launige Tischrede
-Dankesrede nach dem Wahlsieg am 8. November 2016
-Mein Traum – Amtseinführung am 20. Januar 2017
-Die Umsetzung der Wahlversprechen
-Fake News als Feinde des Volkes
-Donald Trump – Sein Leben in Zitaten

Putin Spielball Des Rom Und Zion Weltjudentums 25.07.2014 Putins Versprechen 09.01.2014

Russland unter Putin ist nur ein Spielball von Rothschild und Konsorten!

Putin – Spielball des Rom- und Zion-Weltjudentums – 25.07.2014

Zur Erinnerung: Putin’s Versprechen! – 09.01.2014
Posted by Maria Lourdes – 25/01/2014

Mehr über das hinterlistige Spiel des römischen Vatikan- und englischen Zion-Weltjudentums finden Sie hier unter:

http://trutube.tv/wahrheit

Wir sollen  uns heute von den modernen Polit-Sektierern, Figuren wie Stalin, Putin und die Zaren als ruhmreiche Ritter gegen London und Washington anpreisen lassen.

Den Deutschen tischt man heute längst vergangene historische Begebenheiten auf, wie die Hilfe der Zaren Russlands an das Deutsch Reich, um den Deutschen heute zu suggerieren, dass die direkten Nachfolger der Sowjets dabei helfen würden, Deutschland von dem angloamerikanischen Establishment zu befreien.

Ausgerechnet die konservativen deutschen Erben des alten Preußens erhoffen sich heute die Rückkehr zu Glanz und Gloria mit Hilfe der russischen Machthaber, deren direkte Vorfahren Preußen vernichtet und die DDR auf deutschem Boden etabliert hatten!

Genauso hoffen die Kinder und Enkel der deutschen Soldaten an der Ostfront im zweiten Weltkrieg heute, dass sie dank Russland bessere Zeiten erleben werden. Verkehrter geht es nicht mehr. Gerade WallStreet und die City of London pumpten Geld in die Sowjetunion unter Stalin, damit jener letztendlich Deutschland vom Osten aus bezwingen und halbieren würde.

Es durfte damals kein freies, souveränes Deutschland geben und heute sollen wir uns entscheiden zwischen Pest und Cholera, zwischen angloamerikanischem Establishment und Russland.

Der Golda Meir-Stalin/Kaganovich Pakt und heutige Weltpolitik.

Ein Artikel von autarkes-Rattelsdorf, mein Dank an Svea für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Das heutige Russland unter Putin ist genauso wie die westliche Hemisphäre des Planeten nur ein Spielball der Geldmächtigen. Wer bei der Führung in Russland Hoffnung sucht, liegt einem gewaltigen Irrtum auf.

Immer wieder haben Menschen versucht von offizieller russischer Seite eine Antwort auf den völkerrechtlichen Status Deutschlands zu bekommen.

Bisher ohne Erfolg. Es erschien einem fast so, als ob sich die Russen klar daran halten würden, dass man sich nicht in die Angelegenheiten von Deutschland einmischt. Heute glaube ich, dass die russischen Stellen sehr gut dokumentieren, wer in Deutschland ein System-Kritiker ist.

Auf jeden Fall mischt sich Russland sehr wohl in die deutsche Wahrheitsbewegung ein, aber indirekt, so dass es nicht viele bemerken.

Erinnert Ihr Euch noch an Alexander Rahr, der zusammen mit Genscher daran beteiligt war, dass der Verbrecher Michail Chodorkowski aus dem Gefängnis in Russland entlassen wird? Schauen wir uns kurz diesen Alexander Rahr genauer an. Lesen wir mal, was Wikipedia über ihn schreibt:

“Alexander Rahr (* 2. März 1959 in Taipeh, Republik China) ist ein deutscher Osteuropa-Historiker, Politologe und Publizist. Er gilt als einer der namhaftesten Russland-Experten und ist Autor mehrerer Bücher über den russischen Präsidenten Wladimir Putin. … Alexander Rahr studierte Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Rahr war Mitarbeiter des Forschungsprojekts „Sowjetelite“ des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien (BIOst). Er war Analytiker in den Think Tanks von Radio Liberty und Rand Corporation. Achtzehn Jahre arbeitete er für die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und war zuletzt Leiter des Berthold Beitz-Zentrums – Kompetenzzentrum für Russland, Ukraine, Belarus und Zentralasien. Rahr sitzt im Lenkungsausschuss des Petersburger Dialogs. Dort ist er auch Mitkoordinator des Arbeitskreises Zukunftswerkstatt. Er ist Forschungsdirektor des Deutsch-Russischen Forums. Seit Juni 2012 ist er Senior Advisor der Wintershall Holding GmbH und berät den Präsidenten der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer AHK.

Rahr war an der Seite Hans-Dietrich Genschers wesentlich an der Erwirkung einer Amnestie des ehemaligen Oligarchen und Kremlkritikers Michail Chodorkowski beteiligt. (Er ist Autor zahlreicher Bücher über Russland, wie beispielsweise Biographien über Michail Gorbatschow  und Wladimir Putin. Putin nach Putin oder Der kalte Freund)

Er ist Mitglied des russischen Clubs Waldai und des ukrainischen Netzwerkes Yalta European Strategy (YES). 2003 wurde Rahr das Bundesverdienstkreuz verliehen. Er ist Ehrenprofessor der Moskauer Diplomatenschule und der Higher School of Economics, Moskau.”

Das COMPACT-Magazin von Jürgen Elsässer organisierte bisher zwei sog.

“Souveränitätskonferenzen” in Deutschland. Jürgen Elsässer und COMPACT sind in der der deutschen Wahrheitsbewegung sehr bekannt. Da stellte sich mir natürlich die Frage, wie COMPACT es schafft Alexander Rahr als Redner zu bekommen.

Und da entdeckte ich, dass neben dem COMPACT-Magazin ja auch das sog. “Institut de la Démocratie et de la Coopération (Paris)” [Institut für Demokratie und Zusammenarbeit] die “Souveränitätskonferenzen” ausrichtet.

“Institut für Demokratie und Zusammenarbeit”, das hört sich ja fast an wie eine dieser vielen demokratischen Denkfabriken, die George Soros so gerne gründet, um ein Land hinterher im Sinne der Geldmächtigen zu revolutionieren. Schlagen wir uns weiter durch zwei Wikipedia-Artikel:

“Das Institut für Demokratie und Zusammenarbeit (russisch Институт демократии и сотрудничества, engl. Institute for Democracy and Cooperation) ist eine Denkfabrik mit Sitz in Moskau und Filialen in Paris und New York. Es wurde im Januar 2008 mit dem Ziel gegründet, die Lage der Menschenrechte in den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Staaten zu beobachten.

Leiterin der Pariser Filiale ist die ehemalige Duma-Abgeordnete Natalija Narotschnizkaja, Leiter der New Yorker Filiale ist Andranik Migranjan. Das Institut wird nach eigenen Angaben überwiegend durch Spenden aus Russland finanziert und gilt nach Darstellung der staatlich-russischen Russia Beyond the Headlines als regierungsnah“

Macht Euch  kurz klar, was das heißt:

Eine regierungsnahe Denkfabrik aus Russland organisiert also Souveränitätskonferenzen in Deutschland! Und wer leitet die Pariser Filiale des “Instituts für Demokratie und Zusammenarbeit”?
Natalija Alexejewna Narotschnizkaja (russisch Наталия Алексеевна Нарочницкая; * 23. Dezember 1948 in Moskau) ist eine russische Historikerin, Politikerin und Diplomatin.

Ihre Ausbildung erhielt sie am Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen. Von 1982 bis 1989 arbeitete sie als sowjetische Diplomatin bei der UNO in New York. 2003 wurde sie als Abgeordnete der linksnationalistischen Partei Rodina in die russische Staatsduma gewählt. Im Jahr 2008 übernahm sie die Leitung der Pariser Filiale des neu gegründeten Instituts für Demokratie und Zusammenarbeit.
Russland spielt nur die Gegenseite im globalen Spiel der scheinbaren Kräfte. Russland übernimmt den Part ganz spezielle Themengebiete der NWO zu verbreiten. Einige dieser Punkte sind folgende:

  1. Die Alien-Propaganda. Die UNO ist dafür verantworltich, dass es überhaupt in manchen Ländern offizielle Stellen gibt, die das UFO-Phänomen beobachten. Über die “VN-Resolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestrischen Lebensformen” versucht die UNO den Glauben an außerirdische Besucher zu stärken, um dadurch die Religionen aufzuweichen. Russland übernimmt hier einen aktiven Part.
  2. Die Raumfahrt-Lüge. Begonnen hat diese Lüge die UdSSR mit ihrer gefälschten ersten Stratosphärenfahrt von Yuri Gagarin. Da sich die USA, Russland und China hier nicht gegenseitig ins Fleisch schneiden, besteht ein geheimes Abkommen zwischen diesen Mächten, zusammenzuarbeiten. Obwohl rein strategisch ein großes Interesse für China und Russland bestehen sollte z.B. die Mondlandungslüge zu entlarven, schweigen sich beide Seiten konsequent darüber aus.
  3. Die “Whistleblower”-Lüge. Sowohl die russische und die westliche Seite schaffen sog. “Whistleblower”, um das globalistische Konzept der UNO zu stärken. Russland verteidigt z.B. den falschen Whistleblower Edward Snowdon und davor den falschen Whistleblower Julian Assange. Beide sprachen sich für globale Regelungen aus, um die internationale Sicherheit zu verbessern, gemeint haben sie natürlich die Befugnisse der UNO zu erweitern. Auf der westlichen Seite versucht man auch Whistleblower aufzubauen, aber mit weniger Erfolg, der letzte war Michail Chodorkowski.
  4. Menschenrechte und Demokratie. In Russland und den USA gelten die Menschenrechte und die Demokratie als höchstes Gut. Schon einmal hatte die UdSSR unter Stalin diesen Kurs gefahren. Beide leere Begriffe dienen politischen Absichten und nicht dem “Frieden und der Freiheit der Völker” wie so oft betont.

  5. Russland und die USA sehen den Schutz Israels als eine ihrer wichtigsten Aufgaben. Putin machte diese Haltung deutlich, als er wiederholt sagte, dass Israel heute ganz speziell vom internationalen Terrorismus bedroht sei.

Is Putin kosher?

Link zum Video (wurde leider gelöscht)
Nochmals hochgeladen hier:

Backup

Doch nun zu dem Thema, das diesem Artikel auch die Überschrift gegeben hat.
Der amerikanische Jude Jack Bernstein übermittelt uns in seinem Buch “Das Leben eines amerikanischen Juden im rassistisch, marxistischen Israel” den sog. Golda Meir-Stalin/Kaganovich-Pakt, den Israel über Golda Meir mit der UdSSR abgeschlossen hat.

Dieser Pakt beinhaltet folgende Punkte:

  • Israel erlaubt es keinem Land des Westens Militärbasen in Israel zu bauen.
  • Israel erlaubt es einer kommunistischen Partei offen in Israel zu arbeiten
  • Israel schließt keinen Beschluss oder Vertrag ab, um den Palästina-Konflikt zu lösen
  • Israel beeinflusst das Judentum, speziell in den USA, damit diese eine Politik in die westlichen Ländern einführen, die Israel gegenüber den Arabern bevorzugt
  • Israel sollte seine marxistische Wirtschaftspolitik weiterführen und Freie Marktwirtschaft aus Israel fern halten
  • Die Sowjets betreiben eine pro-arabische Politik als Deckmantel, um ihre wahren Absichten zu verdecken. Die Sowjets helfen den Arabern, aber lassen sie niemals so stark werden, dass sie eine Bedrohung für Israel werden könnten. So kann die marxistische Doktrin auch Einzug in islamische Ländern bekommen.
  • Die Sowjets lassen russische Juden über ihre Satelliten-Staaten nach Israel auswandern, wenn diese das wünschen. Sollte es die Situation erfordern öffnen die Sowjets auch die russischen Grenzen für die jüdische Auswanderung
  • Die Sowjets garantieren die absolute Sicherheit Israels

Nachdem ich die russische Politik ausgiebig beobachtet habe, komme ich zum Ergebnis, dass der Golda Meir-Stalin/Kaganovich-Pakt heute immer noch gilt. Lediglich die Wirtschaftspolitik beider Länder dürfte sich nach dem Abschalten der UdSSR geändert haben.

Linkverweise:

Das Leben eines amerikanischen Juden im rassistisch, marxistischen Israel – Jack Bernstein, ein amerikanischer Jude, wanderte nach dem Sechs-Tage-Krieg 1967 von den USA in das gelobte Land Israel aus. Nachdem er dort sechs und ein halbes Jahr wohnte, nun verheiratet und um vieles klüger, kehrte Bernstein nach Amerika zurück.Er hat dieses von ihm so bezeichnete “marxistische, rassistische” Land für immer verlassen. In diesem Buch berichtet Bernstein die erschreckende Wahrheit darüber, wie Israel nach seinen Worten ein Land des Terrorismus und der Gewalttätigkeit geworden ist. hier weiter

Die Rothschilds – Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens! hier weiter

Das sind die neuen Propaganda-Tricks des Putin-Kultes! Man sollte darauf hinweisen, dass bei der Operation Anti-Putin im Grunde die gleichen Lügen und Desinformations-Mittel und -Techniken zum Einsatz kommen, wie schon in der Operation Anti-Stalin.

Der Unterschied besteht darin, dass es heute weiter entwickelte Massenkommunikationsmittel gibt, wie das Internet, globales Fernsehen, soziale Netzwerke, Netzwerke von Nichtregierungsorganisationen und Blogger, die durch Fördergelder finanziert werden. hier weiter

Zur Erinnerung: Putin’s Versprechen!

Die russische Gesellschaft werde nie den Holocaust vergessen und alle jüdischen Menschen, die ihr Leben gaben, um den Nationalsozialismus zu besiegen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei seinem Treffen mit dem israelischen Amtskollegen Shimon Peres am Donnerstag in Moskau. hier weiter
Putin und die 25 MYTHEN der Russophobie – verfasst von Lupo Cattivo!

Wer ist Wladimir Putin? Welche Politik strebt er mit dem Westen an?

Wie steht es um die Menschenrechte und die Freiheit in Russland unter seiner Führung?

Ist Wladimir Putin ein Agent der NWO? Fragen über Fragen und niemand war bisher wirklich in der Lage, diese Fragen, zumindest für mich, zufriedenstellend zu beantworten. hier weiter

Heilsame Ent-Täuschung:

Vladimir Putin ist endgültig entlarvt!

In den Kreisen deutscher Patrioten hält sich hartnäckig das Gerücht, Wladimir Putin sei „unser Freund im Kreml“.

Die Tatsache, dass Putin als KGB-Offizier einige Jahre in der DDR verbrachte und fließend Deutsch spricht, hat sie dazu verführt.

Nichts in seiner Amtsführung lässt aber darauf schließen, dass dem so sei. Ganz im Gegenteil: hier weiter

Ich habe ein Problem: Das Leben zwischen zwei Heimaten, die ich unendlich liebe. Artikel von  Russian Moscow Lady Wozu ich das alles geschrieben habe? Weil es mir sehr wichtig ist, dass Frieden zwischen Russland und Deutschland herrscht und es nie wieder zu einer Auseinandersetzung kommen wird. Und es tut mir unendlich weh, wenn ich die Hetzberichte hier über Russland lese und auch einige Kommentare, die es an sich haben. hier weiter

ZWEI MÜTTER VON EINEM PUTIN – Die Sache mit der Biographie des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Rußland ist zweigleisig. Einerseits gibt es eine „offizielle Biographie“, die mit keinem Wort den Lebensabschnitt von 1952 -1975 erwähnt und anderseits gibt es mehr als drei inoffizielle Biographien, die aber in punkto Jugendjahre von Putin mehr Licht ins Dickicht bringen als die „offizielle“. hier weiter

Die Sonne geht im Osten auf – Putin wörtlich (Kreml-Veröffentlichung): “Erinnern wir uns bitte an den Vertrag von Versailles, der ohne Russlands Beteiligung zustande kam. Viele Experten folgerten, dass Versailles die Geburtsstätte des 2. Weltkriegs war. Und ich stimme dieser Sicht absolut zu, denn der Versailler Vertrag war gegenüber dem deutschen Volk unfair. Er lud den Deutschen Einschränkungen und Lasten auf, unter denen sie zusammenbrachen. Der Kurs für das kommende Jahrhundert war damit festgelegt worden.” hier weiter

Putin’s Eurasien: Die Pläne von Wladimir Putin zur Verwirklichung der Eurasischen Idee – Anlässlich eines offiziellen Besuchs in Seoul hat der russische Präsident Wladimir V. Putin vorgeschlagen, die südkoreanische Hauptstadt mit Europa per Zug zu verbinden. Dieses Projekt setzt voraus, über Nordkorea zu gehen. hier weiter

Russland im Zangengriff – Peter Scholl-Latour – Alle reden von der Rivalität zwischen den USA und der aufstrebenden Weltmacht China. Das Schicksal der einstigen Supermacht Rußland hingegen wird sträflich vernachlässigt. Dieser Zangengriff wird unvermeidlich extrem nationalistische Reaktionen hervorrufen; alles steuert auf eine weltpolitische Krise zu. hier weiter

Aufrüsten im Wettlauf um die riesigen Rohstoffschätze im Nordpolarmeer. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat die Stationierung von Streitkräften in der Arktis angeordnet. Die Zeitung „Wedomosti“ hält dies für einen weiteren Schritt im langjährigen Wettlauf um die riesigen Rohstoffschätze im Nordpolarmeer. hier weiter

Amerikas neuer Kalter Krieg gegen Russland – Bernhard Rode deckt in dieser umfangreichen Studie auf, dass es den USA in Wirklichkeit um die Durchsetzung einer geheimen Jahrhundertagenda geht, deren Hauptziele die Beherrschung Eurasiens und die Kontrolle seiner immensen Rohstoffvorräte sind. Ausführlich geht er dabei auch auf die Denkschulen der angloamerikanischen Geopolitik ein.

»Eurasien ist das Schachbrett, auf dem der Kampf um globale Vorherrschaft auch in Zukunft ausgetragen wird.« Zbigniew Brzezinski hier weiter

Raketenschild-Pläne bedrohen strategisches Gleichgewicht, sagt Putin! Auf die andauernden Versuche, das strategische Gleichgewicht in der Welt zu verletzten und zu unterminieren, hat Präsident Wladimir Putin am Dienstag in einer erweiterten Kollegiumssitzung des Verteidigungsministeriums hingewiesen. In erster Linie sei dies mit den US-Raketenschildplänen verbunden, betonte er. Darüber … hier weiter

Putin: Die USA haben die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte auf ihrem Konto – Im Interview für Russia Today hat Russlands Präsident Wladimir Putin seine Sicht der US-amerikanischen Geschichte dargelegt. Nebenbei spricht er auch die Wahrheit über den Diktator Stalin aus. Nehmen Sie sich die 2.min30 Zeit für das Video, sagt Maria Lourdes! Putin: Die USA haben die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte auf ihrem Konto. hier weiter

Vladimir Putins Interview: Themen wie Pussy Riot, zum Julian Assange-Fall, von den nächsten amerikanischen Wahlen und zur Situation in Syrien – Steven Black war die letzten beiden Tage an dieser Übersetzung von Vladimir Putins Interview dran. Steven Black: Ich hoffe, es ist halbwegs leidlich gelungen und verständlich. Es ist definitiv interessant und jeder mit einem politischen Interesse sollte es lesen. hier weiter

Was Sie nicht wissen sollen – Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter<

Träum weiter, Deutschland! Möge das alles doch, bitte, nicht wahr sein! Die hier akribisch und unbestechlich vorgelegte Faktensammlung zur Lage der Nation zeigt: Die große Mehrheit der Bürger unseres Landes lebt ganz augenscheinlich in einem eigenwilligen Zustand der schwersten politischen und gesellschaftlichen Realitätsverweigerung. Die bange Hoffnung der lichten Momente, alles werde so schlimm schon nicht sein oder sich jedenfalls irgendwie schmerzlos wieder fügen, diese Hoffnung muss an den harten Wirklichkeiten brechen. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Sortiment in der Regel alle zwei Tage komplett um. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Dabei geht die Behörde nur von lokalen Ereignissen wie einer Überschwemmung oder einem Lawinenabgang aus. Wir stehen aber vor weitaus größeren Gefahren durch die weltweite Finanzkrise. hier weiter

Johannes Rothkranz 666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter

Die zehn Gebote Satans, Johannes Rothkranz. Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans´! -, konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. Schon unmittelbar nach ihrer feierlichen “Erklärung” im Zuge der französischen Rvolution wurden namens der “Menschenrechte” Gottes Gebote “Du sollst den Sonntag heiligen”, aber auch “Du sollst nicht töten”, “Du sollst nicht stehlen”, etc. derart mit Füßen getreten, daß den frisch mit den “Menschenrechten” Beglückten im blutigen Terror nichtendenwollender “Säuberungen” mithilfe der Guillotine sehr bald Hören und Sehen verging. hier weiter

Psychosexuelle Verführungstechniken und psychomagische Gedankenkontrolle – Mit Hilfe Ihrer Geisteskraft können Sie leicht, einfach und mühelos unwiderstehliche Anziehungskraft entwickeln, Charisma aufbauen und bei anderen wirken lassen. Sie können die hier genannten Tipps und Tricks einfach umsetzen und die hundertfach getestete psychomagische Methodik mit Erfolg auf Ihre Wünsche anwenden. Verstärken Sie Ihre erotisch-charismatische Ausstrahlung und werden Sie unwiderstehlich. Lernen Sie das Interesse anderer zu wecken, es zu kontrollieren und die Feuer der Leidenschaft und heiße Liebe bei dem gewünschten Partner zu entfachen. hier weiter

Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert – Wie wichtig es ist, sich wirklich unabhängig vom Medienkartell zu informieren, macht Eva Herman an mehreren konkreten Beispielen deutlich. So erfährt der Leser unter anderem: Wer die Nachrichtenquellen unserer Qualitätsjournalisten sind. Wie die Europäer von den Medien politisch korrekt umerzogen werden. Dass 86 Prozent der Qualitätsjournalisten sich politisch als rot-grün einschätzen. Nach welchen Mustern die Medieninquisition und Medienhetze gegen Andersdenkende abläuft und wer ihre Opfer sind. hier weiter

Quelle:

Russland unter Putin ist nur ein Spielball von Rothschild!
.

Zur Erinnerung: Putin’s Versprechen!
Posted by Maria Lourdes – 09/01/2014

Zitat: “. . . Das endlose Beschuldigen des deutschen Volkes seit 1945 ist wie das unablässige Schlagen eines erblindeten und gefesselten Körperbehinderten! Den Deutschen hat man durch dauernde falsche Geschichtsdarstellungen alle Argumente zur Verteidigung und Rechtfertigung genommen. So wurden sie geistig gefesselt, verkrüppelt und blind gemacht. . .” Quelle: hier

Putin-Versprechen an Shimon Peres – Russland wird den Holocaust NIE vergessen!  

voiceofrussia.com – 2012_11_08 – deutscher-freiheitskampf.com

Die russische Gesellschaft werde nie den Holocaust vergessen und alle jüdischen Menschen, die ihr Leben gaben, um den Nationalsozialismus zu besiegen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei seinem Treffen mit dem israelischen Amtskollegen Shimon Peres am Donnerstag in Moskau.

Die beiden Männer nahmen an der Eröffnungs-Zeremonie des “Jüdischen Museums und Toleranz-Zentrums in Moskau” teil, etwas, das Putin

“einen weiteren Beitrag im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus,” nannte.

Peres, für seinen Teil sagte, dass die Sowjetunion

“den entscheidenden Angriff (“launched a decisive strike”) auf Hitler ausführte”, und dass 30 Millionen Russen im Zweiten Weltkrieg starben. Jede ehrliche und anständige Person muss ‘Danke’ sagen zu Russland”, fügte Peres hinzu und betonte, dass die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs immer in Erinnerung bleiben müssen.”

Israels Präsident Shimon Peres erwartet von Russland und den USA, die Bemühungen um die Beilegung der iranischen Atomfrage zu unterstützen.

“Ich weiß, dass Russland ebenfalls daran interessiert ist, den Zugriff des Iran auf Atomwaffen zu verhindern”, sagte Peres, bei der Eröffnung des  ”Jüdischen Museums und Toleranz-Zentrums in Moskau.

“Wir beten für den Präsidenten Putin und Obama, dass sie durch ihre Bemühungen dem Terror und den Bedrohungen ein Ende setzen”, sagte der israelische Führer.

Putin-Versprechen: Holocaust wird nicht wiederholt!

Quellen: jewishpress.com – 2012/06/26/- deutscher-freiheitskampf.com

Vor zwei Jahren, als der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, bei einem Besuch in Moskau war, schlug er die Idee eines Denkmals in Israel zur Erinnerung an die Opfer der Roten Armee im Namen der Juden vor.

Präsident Putin versprach Israel zu der Einweihungsfeier zu kommen.

Am Montag wurde vom Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin, dem israelischen Präsidenten Shimon Peres, dem israelischen Außenminister Avigdor Liberman und jüdischen Führern aus der ganzen Welt das brandneue “Victory Monument in Netanya, Israel” präsentiert.

“Ich freue mich sehr, heute hier zu sein”,

sagte Präsident Putin.

“Wir leben in einer fragilen Welt, und wir sind verpflichtet sicherzustellen, dass diese dunkle und tragische Zeit in der Geschichte sich nicht wiederholt. Der Holocaust war das beschämendste und dunkelste Ereignis in der menschlichen Geschichte, und die sowjetische Armee war diejenige, die den Kopf des Nazi-Monsters abgeschlagen hat.”

Putin fügte hinzu:

“Dieses erstaunliche Denkmal stärkt den Respekt voreinander und ich fühle mich mit dem jüdischen Volk und dem Staat Israel eng verbunden. Die Flügel in dem Denkmal sind weiß wie die Flügel der Taube, die den Frieden symbolisiert.”

Der Entwurf des Denkmals war eine erste gemeinsame Initiative von Israel und Russland und wurde von einem Ausschuss aus Mitgliedern der beiden Länder durchgeführt und von großen jüdischen Philanthropen  der Keren Hayesod finanziert, der UIA und des Weltforums der russischen Juden.

Präsident Putin besuchte Israel speziell für diese Einweihungsfeier. Das Denkmal ehrt die Millionen von Soldaten der Roten Armee, die im Krieg umgekommen sind, unter ihnen 120.000 Juden. Alexander Levin, Präsident des Weltforums der russischen Juden, ein anhaltender Unterstützer des Denkmals, sagte:

“Millionen russische Juden auf der ganzen Welt sind in diesem Moment in Solidarität für die tapferen Soldaten der Roten Armee vereint.”

Mehr als eine halbe Million jüdischer Soldaten kämpften mit der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg gegen die Nazis.

Putin kommt nach Israel: Warum ist er da? Quellen: flashtrafficblog – 2012/06/25 -deutscher-freiheitskampf.com

Der neue Zar von Russland stand an diesem Morgen im Mittelpunkt. Er kam für einen zweitägigen Ausflug nach Israel.

Die Frage ist: Warum ist Wladimir Putin da?

Putin weigerte sich, zusammen mit den USA im vergangenen Monat zum G-8-Gipfel zu kommen, doch er beschloss, Israel zu besuchen.

Bemerkenswert ist, dass Putin der bisher einzige russische Führer in der Geschichte ist, der den jüdischen Staat besuchte. Zum ersten Mal hatte er Israel vor sieben Jahren besucht.

Sein zweiter Besuch kommt zu einem Zeitpunkt, da Russlands Allianz mit dem Iran, Syrien und anderen islamischen Ländern sehr bedrohlich ist und die Beunruhigung wächst.

Russland verkauft Waffen im Wert von Milliarden Dollar an islamische Länder und sendet seine Seestreitkräfte im Moment nach Syrien und hat Nukleartechnologie im Wert von Milliarden Dollar an den Iran verkauft. Doch im Moment scheint Putin entschlossen, den Israelis gegenüber ein freundliches Gesicht zu zeigen. Hier ist eine kurze Momentaufnahme, was beim Putin-Besuch passierte.

“Der russische Präsident Wladimir Putin kam in der Stadt Netanya am Montagmorgen zu einem offiziellen Staatsbesuch”, berichtet Haaretz. Während einer Rede an der Gedenkstätte für die Rote Armee,  nannte Putin den “Holocaust das dunkelste, beschämendste Kapitel in der Geschichte der Menschheit”, und lobte die sowjetische Armee, dass sie es war, die den Kopf des Nazi-Monsters zertrümmerte und somit allen Nationen erlaubte zu überleben.”

Putin fügte hinzu, er sei “sehr aufgeregt” und bedankte sich bei Netanyahu, Peres und “allen seinen israelischen Freunden” für die Errichtung des Denkmals. Präsident Shimon Peres war das Haupt der israelischen Vertreter bei der Einweihungsfeier. Er lobte die Maßnahmen der Sowjetunion gegen Nazi-Deutschland, als auch die Bemühungen der aktuellen russischen Regierung, den Frieden zwischen Israel und den Palästinensern zu fördern.

Die Jerusalem Post berichtet:

“Sowohl Israel und Russland sind sich einig, dass der iranische Besitz von Kernwaffen eine große Gefahr für Israel und die Welt darstellt”,

sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin bei der Kanzlei des Ministerpräsidenten in Jerusalem am Montag. Nach dem Gespräch mit Putin, stellte Netanjahu drei Forderungen an den Iran. Dass er alle Uran-Anreicherungen im Land stoppt, dass alles bereits angereicherte Uran aus dem Land geschafft wird, und dass er alle seine unterirdischen Atomanlagen zerstört.”

Linkverweise:

Putin und die 25 MYTHEN der Russophobie – verfasst von Lupo Cattivo! Wer ist Wladimir Putin? Welche Politik strebt er mit dem Westen an? Wie steht es um die Menschenrechte und die Freiheit in Russland unter seiner Führung? Ist Wladimir Putin ein Agent der NWO? Fragen über Fragen und niemand war bisher wirklich in der Lage, diese Fragen, zumindest für mich, zufriedenstellend zu beantworten. hier weiter

Heilsame Ent-Täuschung: Vladimir Putin ist endgültig entlarvt! In den Kreisen deutscher Patrioten hält sich hartnäckig das Gerücht, Wladimir Putin sei „unser Freund im Kreml“. Die Tatsache, dass Putin als KGB-Offizier einige Jahre in der DDR verbrachte und fließend Deutsch spricht, hat sie dazu verführt. Nichts in seiner Amtsführung lässt aber darauf schließen, dass dem so sei. Ganz im Gegenteil: hier weiter

Das sind die neuen Propaganda-Tricks des Putin-Kultes! Die Absicht, die hinter all der cleveren Propaganda steckt, ist eindeutig: Moskau will sich die unzufriedenen Menschen im Westen zunutze machen, man infiltriert und beeinflusst Medien, Politik und Oppositionsgruppen. Wer dieser Polit-Sekte widerspricht, wird automatisch verleumdet als Handlanger der CIA oder des CFR. Man hält die ganze Diskussion auf der ideologisch-historischen Ebene und biegt sich alles zurecht, wie es den Machtinteressen dient. hier weiter

Wozu wird ständig auf Russland eingedroschen? Vergleicht man die Jahre 2000 und 2010, so sind die Ergebnisse des russischen Weges beachtlich: Das russische Sozialprodukt hat sich verdoppelt, der Aussenhandel hat sich vervierfacht, die Schulden im Ausland betragen nur noch ein Sechstel des Ausgangswertes, die Höhe der Löhne stieg inflationsbereinigt um das 2,5fache, die Renten stiegen um mehr als das Dreifache, die Armutsrate ging um mehr als die Hälfte zurück, die Arbeitslosigkeit sank von 10 auf 7%, die Geburtenrate nahm um 40% zu, die Sterbefälle gingen um fast 10% zurück, die Säuglingssterblichkeit sank um 30%, die Lebenserwartung stieg um 5 Jahre, die Verbrechensrate sank um 10%, die Anzahl der Morde sogar um 50%, die Selbstmordrate sank um 40% und die Anzahl der Alkoholvergiftungen um mehr als 60%. Grosse Unterstützung durch den «Westen» gab es dabei nicht.  hier weiter

Ich habe ein Problem: Das Leben zwischen zwei Heimaten, die ich unendlich liebe. Artikel von  Russian Moscow Lady Wozu ich das alles geschrieben habe? Weil es mir sehr wichtig ist, dass Frieden zwischen Russland und Deutschland herrscht und es nie wieder zu einer Auseinandersetzung kommen wird. Und es tut mir unendlich weh, wenn ich die Hetzberichte hier über Russland lese und auch einige Kommentare, die es an sich haben. hier weiter

ZWEI MÜTTER VON EINEM PUTIN – Die Sache mit der Biographie des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Rußland ist zweigleisig. Einerseits gibt es eine „offizielle Biographie“, die mit keinem Wort den Lebensabschnitt von 1952 -1975 erwähnt und anderseits gibt es mehr als drei inoffizielle Biographien, die aber in punkto Jugendjahre von Putin mehr Licht ins Dickicht bringen als die „offizielle“. hier weiter

Die Sonne geht im Osten auf – Putin wörtlich (Kreml-Veröffentlichung): “Erinnern wir uns bitte an den Vertrag von Versailles, der ohne Russlands Beteiligung zustande kam. Viele Experten folgerten, dass Versailles die Geburtsstätte des 2. Weltkriegs war. Und ich stimme dieser Sicht absolut zu, denn der Versailler Vertrag war gegenüber dem deutschen Volk unfair. Er lud den Deutschen Einschränkungen und Lasten auf, unter denen sie zusammenbrachen. Der Kurs für das kommende Jahrhundert war damit festgelegt worden.” hier weiter

Putin’s Eurasien: Die Pläne von Wladimir Putin zur Verwirklichung der Eurasischen Idee – Anlässlich eines offiziellen Besuchs in Seoul hat der russische Präsident Wladimir V. Putin vorgeschlagen, die südkoreanische Hauptstadt mit Europa per Zug zu verbinden. Dieses Projekt setzt voraus, über Nordkorea zu gehen. hier weiter

Wladimir Putin und das neue Russland – Wer ist Wladimir Putin? Wann und wie begann sein politischer Aufstieg? Wie ist sein familiärer Hintergrund? Welche persönlichen Ziele verfolgt er? Welche Rolle spielt er im Tschetschenien-Konflikt? Welche Politik strebt er mit dem Westen an? Wie steht es um die Menschenrechte und die Freiheit in Russland unter seiner Führung? All diese Fragen und viele mehr beantwortet dieses Hörbuch auf spannende und umfassende Weise. hier weiter

Es geht nicht um Parteien, sondern um universelle Prinzipien -unbedingt ansehen! Die geschichtliche Dynamik, die in diesem Film vor Ihren Augen ausgebreitet wird, wirkt sich so sehr auf die heutige Wirtschftskrise aus, wie Sie vielleicht nicht ahnen. Das Britische Imperium – “Venezianische Partei” und deren Britische Ostindiengesellschaft beherrschen die Welt. Menschen, die heute wirklich etwas potentes in der Politik bewirken wollen, sollten sich die Lehren dieser Geschichte genau anschauen. Video ansehen

Russland im Zangengriff – Peter Scholl-Latour – Alle reden von der Rivalität zwischen den USA und der aufstrebenden Weltmacht China. Das Schicksal der einstigen Supermacht Rußland hingegen wird sträflich vernachlässigt. Dieser Zangengriff wird unvermeidlich extrem nationalistische Reaktionen hervorrufen; alles steuert auf eine weltpolitische Krise zu. hier weiter

Aufrüsten im Wettlauf um die riesigen Rohstoffschätze im Nordpolarmeer. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat die Stationierung von Streitkräften in der Arktis angeordnet. Die Zeitung „Wedomosti“ hält dies für einen weiteren Schritt im langjährigen Wettlauf um die riesigen Rohstoffschätze im Nordpolarmeer. hier weiter

Amerikas neuer Kalter Krieg gegen Russland – Bernhard Rode deckt in dieser umfangreichen Studie auf, dass es den USA in Wirklichkeit um die Durchsetzung einer geheimen Jahrhundertagenda geht, deren Hauptziele die Beherrschung Eurasiens und die Kontrolle seiner immensen Rohstoffvorräte sind. Ausführlich geht er dabei auch auf die Denkschulen der angloamerikanischen Geopolitik ein.

»Eurasien ist das Schachbrett, auf dem der Kampf um globale Vorherrschaft auch in Zukunft ausgetragen wird.« Zbigniew Brzezinski hier weiter

Raketenschild-Pläne bedrohen strategisches Gleichgewicht, sagt Putin! Auf die andauernden Versuche, das strategische Gleichgewicht in der Welt zu verletzten und zu unterminieren, hat Präsident Wladimir Putin am Dienstag in einer erweiterten Kollegiumssitzung des Verteidigungsministeriums hingewiesen. In erster Linie sei dies mit den US-Raketenschildplänen verbunden, betonte er. Darüber … hier weiter

Putin: Wäre Berlusconi schwul, wäre ihm kein Haar gekrümmt worden! Video

Putin: Die USA haben die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte auf ihrem Konto – Im Interview für Russia Today hat Russlands Präsident Wladimir Putin seine Sicht der US-amerikanischen Geschichte dargelegt. Nebenbei spricht er auch die Wahrheit über den Diktator Stalin aus. Nehmen Sie sich die 2.min30 Zeit für das Video, sagt Maria Lourdes! Putin: Die USA haben die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte auf ihrem Konto. hier weiter

Vladimir Putins Interview: Themen wie Pussy Riot, zum Julian Assange-Fall, von den nächsten amerikanischen Wahlen und zur Situation in Syrien – Steven Black war die letzten beiden Tage an dieser Übersetzung von Vladimir Putins Interview dran. Steven Black: Ich hoffe, es ist halbwegs leidlich gelungen und verständlich. Es ist definitiv interessant und jeder mit einem politischen Interesse sollte es lesen. hier weiter

Was Sie nicht wissen sollen – Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

Träum weiter, Deutschland! Möge das alles doch, bitte, nicht wahr sein! Die hier akribisch und unbestechlich vorgelegte Faktensammlung zur Lage der Nation zeigt: Die große Mehrheit der Bürger unseres Landes lebt ganz augenscheinlich in einem eigenwilligen Zustand der schwersten politischen und gesellschaftlichen Realitätsverweigerung. Die bange Hoffnung der lichten Momente, alles werde so schlimm schon nicht sein oder sich jedenfalls irgendwie schmerzlos wieder fügen, diese Hoffnung muss an den harten Wirklichkeiten brechen. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Sortiment in der Regel alle zwei Tage komplett um. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Dabei geht die Behörde nur von lokalen Ereignissen wie einer Überschwemmung oder einem Lawinenabgang aus. Wir stehen aber vor weitaus größeren Gefahren durch die weltweite Finanzkrise. hier weiter

Quelle:

Zur Erinnerung: Putin’s Versprechen!

https://archive.org/search.php?query=bfed%20wahrheit%20zdd

http://trutube.tv/wahrheit

http://radioislam.org

http://wahrheit.se

http://bfed.biz

Christoph Poth: Projekt Luzifer, der Alien-Jesus und der #NWO-Plan der Jesuiten Teil I

 

Christoph Poth im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Es dürfte mittlerweile vielen Menschen bewußt sein, daß die Menschheit von einem sehr mächtigen Kartell in eine hegemoniale Neue Weltordnung getrieben wird. Nur den wenigsten Menschen ist jedoch bewußt, daß die Jesuiten das Zentrum dieses Machtkartells bilden und seit über 100 Jahren an einer Neuen Weltreligion nach scientologischem Vorbild arbeiten. So dienen auch die abstrusen und völlig unwissenschaftlichen Erfindungen einer vermeintlich modernen Kosmologie, wie die bibelkonforme Urknalltheorie und sogenannte kosmische Schwarze Löcher, ausschließlich der puren Machterhaltung und ultimativen Machterweiterung der röm.-kath. Kirche, mit der Intension, letztendlich eine Neue (Alien)-Welt-Religion zu erschaffen, die eine neue, hegemoniale Welt-Ordnung „religiös“ legitimieren soll.

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt geht Christoph Poth auch auf die am 30. Oktober 1938 ausgelöste „UFO-Manie“ ein. Diese wurde laut Christoph Poth durch das sehr realistisch präsentierte Radiohörspiel „Kriege der Welten“ und den 1947 fingierten Roswell-Vorfall (Area 51) bewußt gestartet, um die Menschheit letztendlich in eine Neue (Alien) Weltreligion zu treiben.

Seit Jahrzehnten werden vermeintliche „UFO-Phänomene“ von den gesteuerten Medien thematisiert. Durch die heutigen Mainstream-Medien wird man nahezu täglich von der UFO-Thematik überflutet. Sendeformate wie Ancient Aliens, Geheime UFO-Akte, Hangar1, X-Akten und viele mehr, sollen die Menschen in Form einer regelrechten Gehirnwäsche auf die Ankunft eines vermeintlichen „Neuen (Alien) Messias“ vorbereiten.

Wer dies für eine haltlose Verschwörungstheorie hält, wird sich getäuscht sehen. Ausgerechnet die Jesuiten selbst, geben tatsächlich an, mit Aliens in Kontakt zu stehen. So behauptet der Chef-Astronom des Vatikans, der Jesuit Guy Consolmagno: „Zeitgenössische Gesellschaften werden schon bald Außerirdische als Erlöser der Menschheit ansehen.“

Website zum Einblenden:
http://www.einsteins-universum.com
http://www.iar-germany.com

Kontakt:
info@iar-germany.com
contact@einsteins-universe.com

Publikation & Gratis Download auf
http://www.einsteins-universum.com :
„Einsteins Universum ohne Urknall und die Lösung für Hawkings Problem“

Hitler – Agent der Freimaurerei / Zionismus

Was die Geschichte rund um Hitler betrifft,

mein Gefühl sagt mir, der Adolf war “Dämonisch” besessen, sodass möglicherweise ein anderes “Geistwesen” die Kontrolle im Auftrage jener Finstermächte, Dunkelerleuchteten übernommen hat.

Es gibt so viele Hinweise, gerade was Rüggeberg schreibt, ist sehr interessant.

Wobei ich bisher nur die ersten 2 Bände gelesen habe, aber Band 3 wird wohl zur Pflichtlektüre.

Es ist doch alles so logisch:

Ein Kapitel aus dem Buch Geheimpolitik-3 von Dieter Rüggeberg

Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler deutscher Reichskanzler. Als er zur Machtübernahme schritt, war er umgeben von vier starken Ratgebern und ihren Geldgebern. Hinter ihm ging Henry Ford, neben ihm Hjalmar Schacht und Rabbi Leo Baeck, und vor ihm Franz von Papen. Betrachtet man diese vier Ratgeber näher, ergibt sich ein interessantes Bild.

1. Henry Ford (30.7.1863 – 7.4.1947) war Freimaurer des Schottischen Ritus im 33°. Im Jahre 1919 veröffentlichte Ford ein Buch mit dem Namen „The International Jew”, welches in Deutschland bald unter dem Titel „Der internationale Jude” viele Auflagen erlebte. Ford wird in der offiziellen Geschichtsschreibung durchweg als Antisemit dargestellt. Tatsächlich war er das Gegenteil, nämlich ein zionistischer Agent, der den Auftrag hatte den Antisemitismus nach Deutschland und Mitteleuropa zu tragen, um durch die Austreibung der Juden Mithilfe bei der Gründung des Staates Israel zu leisten.

H. Ford schenkte seinem Freund Rabbi Leo M. Franklin jedes Jahr ein neues Auto zum Geburtstag, wie Edwin Black in „Nazi Nexus“ auf Seite 4 schreibt: „…Ford bezeugte Freundschaft zu jüdischen Menschen – zu beiden, den jüdischen osteuropäischen Immigrantenarbeitern, denen er Gleichbehandlung gewährte, und seinen jüdischen Freunden, wie seinem Nachbarn Rabbi Leo M. Franklin, der jedes Jahr ein kostenloses nach Wunsch gebautes Auto als Geburtstagsgeschenk bekam.“ (1) Gemäß Wikipedia war Rabbi Franklin ein Mitglied der „Anti-Defamation-League“, welche wiederum nur eine Unterorganisation der B’nai B’rith Loge und somit der Hochgradfreimaurerei ist.

Einen entscheidenden Hinweis über diese Hintergründe bekam ich durch die Adresse: http://www.reformation.org, wo es heißt „Die meisten Menschen erkennen nicht, dass die Ford Motorengesellschaft eine Tochtergesellschaft der Standard Oil Company war, die sich im Besitz Rockefellers befand”. (2) Bei Eustace Mullins in seinem Buch „Secrets of the Federal Reserve” lernte ich dann, dass die Rockefeller Familie mit J.P. Morgan und der Rothschild Familie insbesondere durch die Gründung der Federal Reserve Bank im Jahre 1913 verbunden war. Damit wurde die Beweisführung lückenlos.

2. Hjalmar Schacht (Horace Greely) (22.1.1877 – 3.6.1970) war Freimaurer des Schottischen Ritus. Er war verbunden mit dem englischen Hochgradfreimaurer Montagu Norman, somit der Bank of England und der Finanzwelt der City of London. Die Bank of England wird beherrscht von der Rothschild Familie, wie Herr Mullins in seinem Buch „Secrets of the Federal Reserve” schrieb.

3. Rabbi Leo Baeck (23.5.1873 – 2.11.1956) war Freimaurer des Schottischen Ritus und ein Förderer der zionistischen Pläne. Gerd Schmalbrock schrieb über ihn: „Dr. Leo Baeck war Freimaurer 33. Grades, Vorsitzender der deutschen Rabbiner-Konferenz und Großpräses des Deutschen Distriks im jüdischen Geheimbund B’nai B’rith; um die tiefere Weisheit der Nationalsozialisten sichtbar zu machen – er wurde durch Hitler zum Präsidenten der Reichsvertretung deutscher Juden ernannt”. (3)

4. Franz von Papen (29.10.1879 – 2.5.1969) war Grabesritter oder Ritter vom heiligen Grab, einem der höchsten Orden des Vatikan. Er war berufen die Förderung Hitlers so zu leiten, dass dem Vatikan bei der Verteilung der Macht kein Schaden entstehen konnte.

**********************

Hitler selbst war nicht nur Mitglied im Thule Orden, sondern auch Mitglied eines magischen 99er-Ordens. Einzelheiten zur Arbeitsweise dieses Ordens findet der Leser in dem Buch „Frabato” von Franz Bardon. Bei genauer Betrachtung dieser Konstellationen darf somit behauptet werden, dass Hitler ein Agent des Zionismus, des Vatikans und der Bank of England (City of London) gewesen ist. Dafür gibt es eine Fülle von Beweisstücken. Die wichtigsten sind:

Arthur James Balfour lettera

1. Am 2. November 1917 schrieb Herr Arthur James Balfour im Auftrag der englischen Regierung an Lord Rothschild, dass man sich für eine nationale Heimstätte der Juden in Palästina einsetzen werde. Dieses Schriftstück beweist neben vielen anderen, dass die Familie Rothschild als Zentrum der zionistischen Bewegung angesehen wurde. Außerdem war Lord Rothschild Hochgradfreimaurer und der Erbe von Cecil Rhodes, der die englische Weltherrschaft durch eine spezielle Geheimgesellschaft aufrichten wollte.

2. Im Jahre 1925 erscheint das Buch „Mein Kampf” von Adolf Hitler. In dem gesamten Buch mit über 700 Seiten wird pauschal gegen Die Juden gehetzt. Er tut so, als ob der jüdische Durchschnittsbürger die Protokolle von Zion und die Weltrevolution erfunden hätte. Das ist aber völlig blödsinnig, denn es geht nicht um Die Juden, sondern um ganz bestimmte Juden. Nämlich um jene, die aus den Geheimgesellschaften heraus die Welt gestalten wollten, wie z. B. der Hochgradfreimaurer Karl Marx (33°).

Wo sind ihre Namen? Der angeblich größte Judenhasser aller Zeiten weiß nichts zu sagen über Adolphe Cremieux, Theodor Herzl, Parvus-Helphant, Leon Trotzky, Kaganovich, die Warburgs, die Rothschilds, Bernhard Baruch, Mandell House und Walter Rathenau, um nur ein paar der wichtigsten zu nennen. Das ist absolut lächerlich, denn diese Namen konnten ihm gar nicht unbekannt sein, weil sie teilweise schon vorher in „Der internationale Jude” von Ford erwähnt wurden und somit damals jedem politisch Interessierten gut bekannt waren.

Er hetzt öffentlich gegen die angeblich dem Judentum dienende Freimaurerei, während er heimlich mit ausländischen Hochgradfreimaurern seine eigene Machtübernahme vorbereitet. Der Name der zum Zentrum der Hochgradfreimaurerei gehörenden jüdischen B’nai B’rith Loge taucht in seinem Buch überhaupt nicht auf.

Das ist die bewusste Unterdrückung der Wahrheit gewesen und Verrat an den deutschen und jüdischen Bürgern! Die Hetze von Hitler richtet sich ausschließlich gegen Die Juden, aber die Namen der verantwortlichen Zionisten, die mit brutalster Gewalt und ohne Rücksicht auf die jüdische Volksgemeinschaft die Weltrevolution und den israelischen Staat geplant hatten, werden von ihm verschwiegen. Ein schlagender Beweis dafür, dass er mit den Zionisten gemeinsame Sache machte.

3. Am 25. August 1933 wird das Ha’avara-Abkommen zwischen Hitler und den Zionisten abgeschlossen. Am 24. März 1933 hatten die Zionisten Deutschland den Krieg erklärt und fünf Monate später schließt Hitler mit ihnen einen Vertrag! Bitte vergleichen Sie dazu „Adolf Hitler – Begründer Israels“ von H. Kardel.

4. Am 10. September 1933 wird ein Staatskirchenvertrag, das Reichskonkordat, zwischen Hitler und dem Vatikan abgeschlossen.

5. Mit Beginn des 2. Weltkrieges erhielten die obengenannten Hochgradfreimaurer weitere Unterstützung aus der Bruderkette. Bitte vergleichen Sie auch das Kapitel „Biographisches“ in meinem Werk „Geheimpolitik-2″.

Am 3. September 1939 erklärte Großbritannien Deutschland den Krieg. Der verantwortliche Premierminister war zu jener Zeit Arthur Neville Chamberlain, der am 10.5.1940 durch den Hochgradfreimaurer, Kriegshetzer und Massenmörder Sir Winston Churchill (Amtszeit: 10.5.1940-27.7.1945) abgelöst wurde. Beraten wurde er von seinem Hochgradbruder Loyd George, der schon im Jahre 1919 bei den Verhandlungen zum Friedensvertrag von Versailles tatkräftig mithalf, Deutschland zum Krüppel zu schlagen.

Außerdem wurde Churchill durch König Georg VI von England unterstützt, dessen freimaurerische Interessen einerseits durch die drei Söhne von König Georg V (Internationales Freimaurerlexikon, Spalte 438) und andererseits durch die anglikanische Kirche vertreten wurden. Dazu muss man wissen, dass der englische König immer auch Oberhaupt der anglikanischen Kirche ist, deren Anführer sämtlich in der Freimaurerei vertreten sind. Es gibt sogar Freimaurerlogen, die ausschließlich anglikanische Geistliche aufnehmen (s. Intern. Freimaurerlexikon, Spalte 280), so ähnlich, wie es die B’nai B’rith Loge bezüglich der Juden handhabt. Die Verbindung Hitler, Hjalmar Schacht zu Montagu Norman erhielt somit aus dieser Richtung eine erhebliche Verstärkung.

Am 11. Dezember 1941 erklärten die USA Deutschland den Krieg. Verantwortlich in den USA war Präsident Franklin D. Roosevelt (Hochgradfreimaurer, Kriegshetzer und Massenmörder), der seinen Logenbruder Henry Ford insofern unterstützte, als er kein Wort darüber verlor, dass die Ford Motorenwerke neben Opel (General Motors) während des Krieges ca. 90 Prozent der deutschen Rüstungsgüter produzierten. Roosevelt musste seinen Posten am 12.4.1945 räumen, weil er verstorben war. Roosevelt regierte mit einem sogenannten ‘Küchen-Kabinett’ wie George Armstrong auf Seite 106 in „The Rothschild Money Trust“ beschreibt. Dazu gehörten demnach:

Barney Baruch, Jew; New York stock gambler;

Felix Frankfurter, Jew; New York; Judge U. S. Supreme Court;

Henry Morgenthau, Jew; New York; Secretary of U. S. Treasury;

Sam Roseman, Jew; New York judge; Roosevelt biographer;

Ben Cohen, Jew; New York attorney;

Harry L. Hopkins, New York; non-descript;

— all deflationists, warmongers, and un-American. (alle Geldvernichter, Kriegshetzer und unamerikanisch.)

Barney oder Bernard Baruch (B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer) hat sieben amerikanische Präsidenten beraten und ist besonders durch den Baruch-Plan zur Beherrschung der Welt durch die Atom-Lobby bekannt geworden (http://mailstar.net/baruch-plan.html). Henry Morgenthau jr. (B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer) ist besonders durch den Morgenthau-Plan bekannt geworden, dem Präsident Roosevelt durch seine Unterschrift zustimmte. Harry L. Hopkins war einer der engsten Berater von Präsident Roosevelt bei der Konferenz von Jalta, wo halb Europa durch die Vertreter der Freimaurerei in die Sklaverei des Kommunismus überschrieben wurde. Harry Hopkins wurde als sowjetischer Spion entlarvt, wie Christopher Andrew in seinem Buch „The Sword and the Shield“ enthüllte.

Offensichtlich hat George Armstrong vergessen zu erwähnen, dass eine weitere Partei im ‘Küchen-Kabinett’ zugegen war, nämlich der Agent von Hitlers Papst Pius XII, Kardinal Francis Spellman. Zu diesem schrieb die Zeitschrift Der Spiegel: “Er galt als Amerikas Papst. Die Päpste von Rom verkehrten mit dem Erzbischof von New York wie mit einem Fast-Ebenbürtigen. Pius XII., der stets einsam speiste, lud Francis Joseph Kardinal Spellman an seinen Tisch. Von allen Purpurträgern der römischen Kirche konnte nur Kardinal Spellman, oberster Prälat der 46 Millionen US-Katholiken, die Statthalter Christi auch telephonisch erreichen. (DER SPIEGEL 51/1967 – 11.12.1967)

Nachfolger im Amt des Präsidenten wurde der Hochgradbruder Harry S. Truman, der seine freimaurerische Tauglichkeit durch den Befehl zum Abwurf von zwei Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki unter Beweis stellte, wobei er tatkräftig durch seinen Berater und Hochgradfreimaurer Henry Morgenthau unterstützt wurde. Im Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozess, als es darum ging die deutsche Reichsregierung aufzuhängen, wurde natürlich über diese Zusammenhänge kein Wort verloren.

Die genannte freimaurerische Bruderkette wurde ergänzt durch die Brüder des Vatikan, denn es kann kein Zweifel bestehen, dass Tausende von Priestern aus den katholischen Orden Mitglieder der Freimaurerei sind. Während des Krieges trug Papst Pius XII die Verantwortung. Im Jahre 1937 traf Papst Pius XII seinen Gesinnungsbruder Franklin Roosevelt zu einer Unterredung. Nach dieser Unterredung hat der Papst bis zum Jahre 1949 weder das Wort Kommunismus noch den Begriff Sozialismus benutzt. Er war somit im großen und ganzen damit einverstanden, dass halb Europa von Roosevelt und Churchill in Jalta in die Sklaverei des Kommunismus übergeben wurde.

6. Im Mai 1940 wird die englische Armee von der deutschen bei Dünkirchen geschlagen. Auf Befehl Hitlers wird der geschlagenen englischen Armee von 330.000 Soldaten der freie Abzug nach England gestattet, wahrscheinlich mit dem Versprechen, später zurückzukehren und Deutschland in Schutt und Asche zu legen. Das hat die englische Armee dann auch ausgeführt. Ein einmaliger Fall in der gesamten menschlichen Geschichte. Bitte vergleichen Sie das Kapitel „Dunkirk and after“ in dem Buch „THE NAMELESS WAR“ von Captain A.H.M. Ramsay.

Bitte vergleichen Sie hierzu in „Geheimpolitik-2“, Seite 281f, wo ich u. a. geschrieben habe: „Also, das Oberhaupt der katholischen Kirche, mit all seinen Machtmitteln, war bereit mit der britischen Regierung zusammenzuarbeiten, um Hitler zu stürzen oder sogar zu beseitigen. Da eine solche Zusammenarbeit durchaus Aussicht auf Erfolg gehabt hätte, steht die schwerwiegende Frage im Raum: Warum wurde dieses Angebot von britischer Seite abgelehnt? Mit der Antwort auf diese Frage habe ich mich bereits im Nachwort des Buches von Maiski „Wer half Hitler?“ beschäftigt, und bin aufgrund klarer Indizien zu dem Schluß gelangt, daß Hitler ein Agent der Alliierten gewesen ist, deshalb bestand von britischer Seite auch gar kein Grund ihn zu beseitigen. Wer beseitigt schon seine besten Agenten im feindlichen Lager?“

7. Mit Datum vom 19. Januar 1941 erhält Hitler ein Angebot zur Zusammenarbeit von der zionistischen Untergrundorganisation N.M.O. (Nationale Militärorganisation, Irgun Tzwa’i Le’umi), der auch Menachem Begin angehörte. Hitler akzeptierte dieses Angebot und das sichtbare Ergebnis war die Gründung des Lagers Theresienstadt im Frühjahr 1941, worüber H.G. Adler in seinem Buch „Theresienstadt 1941–1945” ausführlich berichtet hat.

8. Am 20. Januar 1942 fand die berüchtigte Wannsee-Konferenz statt. Nach Behauptungen der internationalen Presse und vieler Geschichtsbücher wurde auf dieser Konferenz die „vollständige Ausrottung der Juden Europas” beschlossen. Eine Untersuchung des Dokumentes bringt jedoch eine völlig andere Tatsache ans Licht. Es enthält nicht einen einzigen Satz über die Ermordung von Juden, aber einen Abschnitt, welcher besagt, dass die SS (Schutzstaffel) von Hitler den Plan hatte, eine jüdische Elite aufzubauen. Ein typischer Fall von Wahrheitsverdrehung durch die Alliierten.

1945 flüchtet Hitler mit Hilfe von Vatikan und Freimaurerei nach Südamerika.

Die Zentren der Verschwörung waren demnach,

1. die englische Mutterloge der Freimaurerei einschließlich des englischen Königshauses und der anglikanischen Kirche, sowie deren Hochfinanz,

2. der amerikanische Anhang der englischen Mutterloge der Freimaurerei und die Hochfinanz,

3. der Vatikan mit seinen diversen Orden wie Grabesritter, Jesuiten, Opus Dei usw., sowie seiner Verbindung zur internationalen Freimaurerei,

4. die zionistische Bewegung einschließlich der jüdischen Organisationen wie B’nai B’rith-Loge, ADL und Hochfinanz, sowie der messianischen Förderbewegungen der diversen christlichen Sekten.

Welches waren nun die Hauptziele all dieser Verschwörer?

a) Ziele von Nr. 1+2: Die halbe Welt und insbesondere halb Europa sollte kommunistisch werden (Jalta Konferenz),

b) Ziele von Nr. 1+2+3: Deutschland sollte ausgeraubt werden, das Land sollte stark verkleinert und durch Truppenstationierung auf unbestimmte Zeit versklavt werden (bitte beachten Sie dazu das Kapitel „Kriegserklärung“ – http://www.geheimpolitik.de/Gp-3/Kriegserkl.htm -).

c) Ziel Nr. 3: Die Welt soll katholisch werden und durch den Vatikan ausgeraubt werden.

d) Ziel Nr. 4: Der israelische Staat sollte gegründet und durch Erpressung der Welt am Leben erhalten werden (Holocaust-Museen).

Ein Geschichtsforscher, der die Mitgliedschaft der Machtelite, also beispielsweise von Bankdirektoren, Politikern und Inhabern von großen Firmen in Geheimgesellschaften nicht berücksichtigt, ist unfähig auch nur 50% der vollen Wahrheit herauszufinden.

Was sagte doch Christus zu solchen Machenschaften: „Denn es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden wird, noch geheim, was nicht kundwerden und ans Licht kommen soll“ (Lukas 8/17). Angeregt zu dieser Studie wurde ich insbesondere durch das Buch von H. Kardel „Adolf Hitler – Begründer Israels”.

***********

Literatur:

H.G. Adler: „Theresienstadt 1941-1945″, Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1955

George Armstrong: „The Rothschild Money Trust“ (1940)

Franz Bardon: Frabato (Wuppertal 1979) [English: Frabato the Magician]

(1) Edwin Black „Nazi Nexus“ (Washington 2009)

Karlheinz Deschner: Mit Gott und dem Führer (Köln 1988)

(2) http://www.reformation.org/henry-ford-pdf.html

Adolf Hitler „Mein Kampf”, München 1927

H. Kardel: Adolf Hitler – Begründer Israels (Genf 1974) [English: Adolf Hitler – Founder of Israel]

Eugen Lennhoff/Oskar Posner: Internationales Freimaurer-Lexikon (Wien 1932)

Eurstace Mullins: Secrets of the Federal Reserve (New York 1952) [deutsch: Die Bankierverschwörung, 1987)

Captain A.H.M. Ramsay. „The Nameless War”, 1952

D. Rüggeberg: Geheimpolitik – Der Fahrplan zur Weltherrschaft (Wuppertal 1990) [English: Countdown to World Domination]

D. Rüggeberg: Geheimpolitik-2 – Logen-Politik (Wuppertal 1994)

(3) Gerd Schmalbrock (IKC-Presse, Gladbeck, Ihr Programm, Nr. 83 v. 19. Nov. 1979).

************

Dieter Rüggeberg

Quelle:

Adolf Hitler — Agent der anglo-amerikanischen Freimaurerei und des Zionismus
http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/adolf-hitler-%E2%80%94-agent-der-anglo-amerikanischen-freimaurerei-und-des-zionismus/

Nach der offiziellen Darstellung folgend, beging Hitler in seinem Bunker Selbstmord am 30. April 1945. Quelle: weltkrieg.cc

Die wirklichen Geschehnisse rund um den Tod Hitlers zeigen aber etwas ganz anderes. Anhand von nie zuvor veröffentlichten Tatsachen und Kriegsberichten, unter Anderem aus dem Archiv des Amerikanischen Amtes für strategische Dienste (Office of Strategic Services, OSS), dem Vorgänger der CIA, und persönlichen Interviews des Autors mit Augenzeugen in Deutschland und Spanien, worunter auch zwei ehemalige sehr enge Mitarbeiter Hitlers (sie waren in den letzen Tagen des Dritten Reiches bei Hitler im Führerbunker) wird deutlich gemacht, dass es Hitler mit Hilfe des britischen Geheimdienstes gelang zu entkommen.

Der Autor erstattet in diesem Buch ebenfalls Bericht über Hitlers tatsächliche Herkunft. Aus DNA-Analysen geht hervor, dass Adolf Hitler zu der sogenannten Haplogruppe E1b1b gehört. Diese Gruppe ist in Westeuropa sehr selten und kommt unter anderem bei aschkenasischen Juden vor.

Der Autor berichtet ebenfalls von seiner sorgfältigen Recherche nach Hitlers Geldgebern im Ausland. Die Rothschilds, die Rockefeller, die Warburg Familie und Mitglieder der Familie Bush unterstützen Hitler in großem Stil. Anhand von exklusiver Quellen wird außerdem auf Hitlers Vorbereitung auf seine Rolle als zukünftiger Diktator eingegangen. Von Februar bis November 1912 nahm Hitler an einem Training an der von den Rothschilds kontrollierten Britischen Military Psych-Ops War School in Devon teil. Dieses Buch enthüllt harte Wahrheiten, die viel zu lang verborgen geblieben sind.

Ein aufrüttelnd provokantes Buch!

Adolf Hitler: Chronik seiner Flucht aus Berlin: Mit Hilfe des Britischen Geheimdienstes von Robin de Ruiter

Robin de Ruiter präsentiert dem Leser sehr viele Kriegsberichte, von diesen einige aus dem Archiv des Amerikanischen Amtes für strategische Dienste (Office of Strategic Services = OSS [dem Vorgänger der CIA]) stammen.

In einigen der persönlichen Interviews des Autors de Ruiter mit Augenzeugen (darunter auch zwei ehemalige Mitarbeiter Hitlers) wird dem Leser verdeutlicht, dass es Hitler mit Hilfe des britischen Geheimdienstes gelang zu entkommen.

Diese Info ist nicht neu (siehe: Hitler Was a British Agent von Greg Hallett), jedoch erstmals auf Deutsch!

Des weiteren wird von Hitlers Herkunft berichtet! Anhand von DNA-Analysen geht hervor, dass Adolf Hitler zu einer Haplogruppe (Als Haplogruppe wird eine Gruppe von Haplotypen bezeichnet, die spezifische Positionen auf einem Chromosom innehaben. Quelle: Wikipedia) gehört, die besonders bei Ashkenazi-Juden vorkommt.

Auch berichtet de Ruiter über Hitlers Geldgeber im Ausland (Familie Rothschilds, die Rockefeller, die Warburg Familie, Ford, Dupont, Harriman, Familie Bush, u.a.), welches bereits in diversen anderen Büchern vorkam (z.B.:Wall Street und der Aufstieg Hitlers. von Antony C. Sutton), jedoch zum Thema/in diesem Buch nicht fehlen durfte!

Es ist traurig, dass die in diesem Buch präsentierten/”enthüllten” Wahrheiten, viel zu lang dem deutschsprachigen Lesern (auf Deutsch) vorenthalten wurden. Bis gestern, mussten sich die Menschen noch mit englischsprachigen Büchern zu diesem Thema zufrieden geben..!

Wenn der Leser die Trilogie Die 13 satanischen Blutlinien von Robin de Ruiter, oder Hitler überlebte in Argentinien von Abel Basti und Jan van Helsing, informativ und spannend fand, wird Er/Sie hier regelrecht Bauklötze staunen!

DIE WAHRHEIT KOMMT ANS LICHT!

Quelle:

Adolf Hitler: Chronik seiner Flucht aus Berlin: Mit Hilfe des Britischen Geheimdienstes

http://www.amazon.de/gp/product/907968029X?ie=UTF8&tag=iphpbb-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=907968029X

„Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen.

Zuerst wird sie lächerlich gemacht, oder verzerrt.

Dann wird sie bekämpft.

Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.“

-Arthur Schopenhauer-

„Eines Tages schwimmt die Wahrheit doch nach oben.

Als Wasserleiche.“

-Wieslaw Brudzinski-

Hitler – Agent der Freimaurerei/Zionismus

HWEBA_Front

Hier der Anthony Sutton, ist auch äusserst interessant, seine Bücher sind nun auch in deutsch verfügbar: (Finanzierung Hitlers, etc.)

Interview Antony Sutton Deutsch

Interview Antony Sutton English

Quelle:

Das bahnbrechende Werk von Antony C. Sutton (1925 – 2002) untersucht den von der offiziellen Geschichtsschreibung verdrängten Zusammenhang zwischen Wall Street Bankiers und dem Aufstieg Hitlers.

Der Perseus Verlag legt hiermit die deutsche Erstausgabe des vor 33 Jahren auf Englisch erschienenen Klassikers des britischen Historikers Wall Street and the Rise of Hitler vor. Sutton ist unseren Lesern u. a. aus den Aufsätzen von Andreas Bracher bekannt, der auch ein Vorwort zur deutschen Ausgabe schrieb.

Während die Halbwahrheit, dass der Hitlerismus mit Hilfe der amerikanischen Streitkräfte 1945 besiegt wurde, in alle Köpfe gehämmert wurde, bleibt die andere Hälfte der Wahrheit, dass derselbe Hitlerismus nur mit Hilfe westlicher (britisch-amerikanischer) Kapitalhilfe überhaupt aufgebaut werden konnte, bis heute ein Tabu akademischer Geschichtsschreibung.

Die gegenwärtige Schleuderfahrt der Wall Street-Praktiker, die unter dem rein kommerziellen Motto “Geld stinkt nicht”, Geschäfte treiben, wo es eben geht, legt es nahe, auch einmal Wall Streets Geschäftsbande mit dem Dritten Reich ins Auge zu fassen.

Suttons Buch sollte jedoch nicht als Anklage gegen die Wall Street oder gar gegen “Amerika” gelesen werden, sondern als akribischer Nachweis, wohin eine rein wirtschafts-egoistisch ausgerichtete Denkweise letztlich führen muss zu einem Bündnis mit menschheitsfeindlichsten Kräften und ihren Trägern.

So könnte es zu einem Erwachen für die Notwendigkeit “höherer Zwecke als die Bereicherung” führen, wie sich der weit blickende Laurence Oliphant einmal ausdrückte.

Sutton, A: Wall Street und der Aufstieg Hitlers

Mancher freie Geist ist so Freigeist, daß er nicht einmal Freimaurer werden will.Wolfgang J. Reus, (1959 – 2006)

Hitler – Agent der Freimaurerei / Zionismus

von TheWorldOfTruth.net » Fr 24. Jan 2014, 13:59

Hitler war ein Britischer Agent

Ein sehr umfangreiches Buch mit 594 Seiten und 320 Abbildungen.

Das Buch ist weitaus mehr als eine reine Hitler Biographie: Greg Hallett und Spymaster schreiben auch über die Britische Monarchie, die Involvierung von Wallis Simpson in den Drogenhandel, die Weiterleitung von Geheimnissen, sowie die heutigen Zustände. Stalin wurde bereits 1907 in London trainiert. Auch Mussolini war ein Britischer Agent. Höchst interessante und sehr umfangreiche Informationen, die es in keinen anderen Büchern gibt, oder wenn, dann höchstens über ein Thema hier oder da, aber nicht zusammenhängend.

John Ainsworth-Davis war in der Operation JAMES BOND involviert, das war die “Rettung” des damaligen Schatzkanzlers Martin Bormann aus Berlin. Daran schloß sich die Operation WINNIE THE POOH an – die “Rettung” von Adolf Hitler und Eva Braun nach Spanien. Bilder der damals benutzten Flugzeuge sind ebenfalls im Buch.

Video:

http://youtu.be/AVOUkoaZpZ4

Das Buch zum Thema ist nun erhältlich bei

http://www.theworldoftruth.net/HallettReport/Hitler-war-ein-Britischer-Agent.html

http://greghallett.com/pages/Hitler-war-ein-Britischer-Agent.html

http://www.amazon.de/gp/redirect.html?ie=UTF8&location=http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2FHitler-war-ein-Britischer-Agent%2Fdp%2F0985227818%2F&site-redirect=de&tag=iphpbb-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742

http://franken-buecher.de/hitlerwareinbritischeragent-buch-7385.html

https://www.mosquito-verlag.de/Buecher/Verschwoerung/Hitler_war_ein_Britischer_Agent

„Es ist einfach erstaunlich!”

Von Darryl Eberhart, Herausgeber von „Tackling the Tough Topics (TTT)”

28. Juni 2006 (aktualisiert am: 20. Oktober 2007) (http://www.toughissues.org)

Was ich ihnen jetzt berichten werde, ist „einfach erstaunlich!”. Ein beträchtlicher Teil der „alternativen Medien” erzählen uns, dass „die Juden” (d.h. „die [freimaurerisch-zionistischen] Juden”) die Neue Weltordnung ANFÜHREN, einschließlich der Banken, der gegenwärtigen US-Regierung, dem US-Kongress, Hollywood und der Massenmedien. Nun, lassen sie uns Hollywood und die Massenmedien besprechen. Denn falls die freimaurerisch-zionistischen Juden tatsächlich Hollywood und die Massenmedien KONTROLLIEREN, dann bin ich ziemlich verwirrt. Sie mögen sich fragen: „Warum sind sie verwirrt?”. Ich bin froh, dass sie gefragt haben.

Lieber Leser, der größte Mörder der Juden über die vergangenen 1000 und etwas Jahre war die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE. Die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE ist ebenso der größte Mörder von unabhängigen christlichen Gruppen gewesen (d.h. die Albigenser und die Waldenser Christen) – der größte Mörder von Protestanten (d.h. französischen Hugenotten, irischen Protestanten und böhmischen Protestanten) – und einer der größten Mörder von orthodoxen Christen (z.B. der Genozid verübt an den serbisch-orthodoxen Christen im RÖMISCH-KATHOLISCH kontrollierten faschistischen Kroatien in den 1940ern). Wenn die Massenmedien und Hollywood von den freimaurerisch-zionistischen Juden geleitet werden, WARUM enthüllen sie dann nicht die ausgiebige Unterstützung der RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kirche von faschistischen Staaten, die Juden in Europa während des Zweiten Weltkrieges abschlachteten?

stepinacedit3

Ante Pavelic begrüßt Kardinal Stepinac (Erzbischof von Zagreb).

croacia6

Die Bischöfe und Erzbischöfe von Kroatien gewährten der Ustascha volle Unterstützung. Hier sieht man sie zusammen mit Ante Pavelic während einer ihrer regelmäßigen Besprechungen mit ihm.

Als erstes lassen sie uns einen kleinen Ausschnitt auf der wohldokumentierten Geschichte des RÖMISCH-KATHOLISCHEN Massenmordes an Juden begutachten. Bitte beachten sie folgende Zitate:

„Juden wurden zu Tausenden durch ganz Europa hindurch abgeschlachtet, als die KATHOLISCHEN Kreuzritter ihren Weg zum ‚Heiligen Land’ schlugen, um es von sowohl den Juden als auch Türken für die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE zurückzugewinnen.” — Dave Hunt („A Cup of Trembling”; 1995, Seite 159)

„Eine der bösartigsten Personen der Geschichte starb an diesem Tag [16. September] im Jahre 1498. Tomas de Torquemada ordnete als [RÖMISCH-KATHOLISCHER] Generalinquisitor von Spanien die Verbrennung von mehr als 10.000 Menschen auf dem Scheiterhaufen an, weil sie nicht mit seinen religiösen Ansichten übereinstimmten. Er gebrauchte die Inquisition aus religiösen und politischen Motiven, im Glauben dass die Bestrafung von [Anm. Verf.: so genannten] ‚Häretikern’ und Nicht-Christen – hauptsächlich Juden und Moslems – der einzige Weg wäre, um politische Einheit in Spanien zu verwirklichen. Von Millionen überaus gefürchtet und gehasst überzeugte er [den spanischen König] Ferdinand und [die Königin] Isabella, Spanien von Juden zu befreien. Mehr als eine MILLION Familien wurden während dieser Zeit aus Spanien vertrieben. Das Land erholte sich niemals mehr von dem resultierenden Niedergang.” — Ron Hembree („A Daily Joy”; Seite 272)

„Der KATHOLISCHE Priester, [Monsignor] Fr. Jozef Tiso, Oberhaupt des Nazi-Marionetten-Regimes der Slowakei von 1939-45 sandte die jüdische Bevölkerung dieses winzigen Landes, 70.000 an der Zahl, in die Vernichtungslager in Polen.” — Dave Hunt („A Cup of Trembling”; 1995; Seite 191)

250tizo3

Monsignor Jozef Tiso SJ.

350tizo

Tiso gibt den Römischen Gruß.

„Für einen Juden waren Hitler und [der italienische faschistische Diktator] Mussolini ‚Christen’. In der Tat waren sie RÖMISCH-KATHOLISCH von Geburt an und trotz ihrer abscheulichen Verbrechen gegen die Menschheit wurden sie von ihrer Kirche niemals exkommuniziert. Das selbe galt für [Nazi-SS-Anführer Heinrich] Himmler und viele andere in der Nazi-Hierarchie. In der Tat hat die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE eine lange Geschichte der Verfolgung, der Vertreibung und des Niedermetzelns von Juden, auf die sich Hitler bei der Rechtfertigung des Holocaustes bezog.” — Dave Hunt („A Cup of Trembling”; 1995; Seite 158)

30hitlergovernment

Hitler mit Reichsbischof Müller und Abt Schachleiter, umgeben von Parteibossen. September 1934.

bigger-papal-nuncio-orsenigo

Erzbischof Cesare Orsenigo, päpstlicher Nuntius zu Deutschland, redet mit Hitler während eines formalen Empfangs in Berlin im Januar 1936.

Priester salutieren Hitler.

Hier ist ein wenig von diesen historischen Aufzeichnungen vom RÖMISCH-KATHOLISCHEN Abschlachten von Juden:

[1] 1095 A.D. — Papst Urban II. (Papst: 1088-1099) ruft den Ersten Kreuzzug aus. Hier ist was der Historiker Will Durant betreffend dieses PÄPSTLICH-angezettelten Blutrausches geschrieben hat. „Als Papst Urban II. 1095 den Ersten Kreuzzug ausrief, hielten es einige Christen [d.h. RÖMISCHE KATHOLIKEN] für wünschenswert, die Juden in Europa zu töten, bevor man so weit fort fuhr, um Türken in Jerusalem zu bekämpfen. Godfrey of Bouillon, der die Anführerschaft des Kreuzzuges angenommen hatte, verkündete, dass er das Blut von Jesus an den Juden rächen würde, indem er nicht einen von ihnen am Leben ließe; und seine Begleiter verkündeten ihre Absicht, alle Juden zu töten, die das Christentum nicht annehmen würden [Anm. Verf.: d.h. die RÖMISCH-KATHOLISCHE Lesart davon].”

[2] 1096 A.D. — RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter schlachten die Hälfte der Juden von Worms, Deutschland, auf ihrem Weg durch diese Stadt ab.

[3] 1099 A.D. — RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter, vom Papst von Rom [d.h. Papst Urban II.] auf eine „heilige” Mission geschickt, schaffen es bis an die Mauern von Jerusalem. Bei der Einnahme der Stadt treiben die Kreuzritter die Juden in die Synagoge und zünden sie dann an. Diese RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kreuzritter schlachten fast alle Einwohner der Stadt ab – Männer, Frauen und Kinder – Juden, Moslems, und wahrscheinlich sogar einige Christen! (Die RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kreuzritter hatten vorher die Einwohner der Stadt von Antioch [in der südlichen Türkei] abgeschlachtet – Männer, Frauen und Kinder – als sie sie eingenommen hatten!)

[4] 1236 A.D. — RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter schlachten die Juden in den Anjou- und Poitou-Regionen von Westfrankreich ab. Der Historiker Will Durant berichtet uns: „(RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter) fielen in die jüdischen Siedlungen von Anjou und Poitou ein. (Diese RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kreuzritter) geboten, dass alle Juden getauft würden; als die Juden sich weigerten, trampelten die Kreuzritter 3.000 von ihnen unter den Hufen ihrer Pferde zu Tode.”

[5] 1243 A.D. — Alle Juden in Belitz, Deutschland (nahe Berlin) werden bei lebendigem Leibe von RÖMISCHEN KATHOLIKEN verbrannt. Gemäß des Historikers Will Durant war ihr angebliches Verbrechen, dass „einige von ihnen eine geweihte Hostie geschändet hatten”.

[6] 1298 A.D. — Alle Juden in Rottingen von RÖMISCHEN KATHOLIKEN zu Tode verbrannt. Gemäß dem Historiker Will Durant war ihr angebliches Verbrechen: „Entweihung einer Messoblate”.

[7] 14. Jahrhundert — Die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE beschuldigt die Juden für den „Schwarzen Tod” (wahrscheinlich die Beulenpest) verantwortlich zu sein. Hier ist was der Autor Dave Hunt in seinem Buch „A Woman Rides the Beast [bibl.: Eine Frau sitzt auf dem Tier]” (1994) bezüglich dieser Zeit in der Geschichte geschrieben hat: „Von der Zeit an da die Päpste Rom beherrschten war die Misere der Juden bei weitem schmerzlicher als sie es jemals in den Händen der heidnischen Herrscher gewesen war. Heiden hatten die Schuld für jedes Unheil Christen zugeschrieben. Jetzt schrieb die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE alle Schuld den Juden zu. Der Verursachung des ‚Schwarzen Todes’ angeklagt wurden die Juden als Vergeltung zu Tausenden zusammengetrieben und gehängt, verbrannt und ertränkt.” (Seite 267)

[8] 1481 A.D. — Beginn der „Spanischen Inquisition”. Die Hierarchie der RÖMISCH-KATHOLISCHEN KIRCHE koreographiert eine Orgie von Folter und der Verbrennung von Menschen bei lebendigem Leib – die Inquisition genannt. Obwohl sie ursprünglich und hauptsächlich auf Juden und Moslems abzielt, nimmt die Inquisition auch jene Christen ins Visier, deren Glaubenssätze nicht völlig auf gleicher Linie mit den Doktrinen und Praktiken der römisch-katholischen Kirche liegen. In den ersten zwei Jahren (1481-1483) werden mindestens 2.000 Individuen bei lebendigem Leib verbrannt. Autor Dave Hunt stellt in seinem Buch „A Woman Rides the Beast” (1994) fest: „Allein in Spanien überstieg die Zahl der Verurteilten drei MILLIONEN, mit rund 300.000 auf dem Scheiterhaufen verbrannten [während der Dauer der Spanischen Inquisition].” (Seite 79; Hunt zitiert aus R. W. Thompsons Buch „The Papacy and the Civil Power”)

[9] 1941-1945 A.D. — Der jüdische Holocaust ereignet sich im Nazi-faschistisch-kontrollierten Europa. Bis zu sechs Millionen Juden werden ermordet und zu Tode gehungert. Die RÖMISCH-KATHOLISCHE Mitwirkung in diesem Holocaust ist umfangreich. Der römisch-katholische, deutsche Malteserritter Franz von Papen ist einer der Hauptmitwirkenden, die daran beteiligt sind, Hitler an die Macht zu bringen. Die Unterstützung und das einstimmige Votum der deutschen, römisch-katholischen Zentrumspartei für das „Ermächtigungsgesetz” vom März 1933 ist entscheidend, was Adolf Hitler die Zweidrittelmehrheit bringt, die er benötigt um diktatorische Macht in Deutschland zu übernehmen. Der JESUITISCHE „Vater” Himmler (Onkel von Heinrich Himmler) ist ein hoher Offizier in der Nazi-SS (die zugegebenermaßen nach dem JESUITENORDEN geformt wurde). Eine Reihe von RÖMISCH-KATHOLISCHEN Priestern zieht die schwarzen Uniformen der Nazi-SS an. Der VATIKAN unterzeichnet ein Konkordat mit Nazi-Deutschland und mit dem faschistischen Italien. RÖMISCHE KATHOLIKEN werden als Marionettendiktatoren in einer Reihe von faschistischen Ländern eingesetzt. In der Slowakei zum Beispiel wird der JESUITISCHE Priester Monsignor Tiso als Diktator eingesetzt. Zusätzlich stehen römisch-katholische Malteserritter an der Spitze von drei mächtigen Geheimdiensten während des Zweiten Weltkrieges (William Donovan leitet den amerikanischen OSS – der später zur CIA wird; der deutsche General Reinhard Gehlen leitet den Nazi-Geheimdienst an der Ostfront; und der russische Anton Turkul leitet den sowjetischen Geheimdienst und verwendet jesuitische Priester als Kuriere). Indem er Elemente innerhalb der Krieg führenden Fraktionen benutzt, ist der Vatikan in der Lage, das Abschlachten einer großen Anzahl seiner Lieblingszielgruppen sicherzustellen: Juden, Protestanten (in Norddeutschland und in Preußen) und orthodoxe Christen. Am Ende des Krieges hilft der Vatikan vielen Nazi- und faschistischen Kriegsverbrechern über die „Vatikanischen Rattenlinien” zu entkommen, indem er sie in Klöstern und Stiften in Europa versteckt bis sie sicher in solche Länder wie die USA, Argentinien, etc. flüchten können.

concordat2

Wie Italien unterzeichnete Deutschland 1933 ein Konkordat mit dem Vatikan. Bei der Konkordatsunterzeichnung: Kardinal Pacelli (der spätere Papst Pius XII.). 1933 war er Staatssekretär des Vatikans. 1. von links: Franz von Papen, ein finsterer Nazi und frommer Katholik. Er war Hitlers Diplomaten-Ass und fungierte als Agent Roms bei Hitlers Kampf um die Macht.

626cvfl

Malteserritter Reinhard Gehlen, verdienstvoll beim Aufbau zahlreicher Geheimdienste, auch unter Rekrutierung von Ex-Nazis.

bruder_vitus

Einer der österreichischen jesuitischen Doppelagenten.

[10] 1941-1945 A.D. — Des „VATIKANS Holocaust” ereignet sich in Kroatien. Obwohl hauptsächlich gegen serbisch-orthodoxe Christen gerichtet werden ebenso viel kleinere Anzahlen von Juden und Zigeunern ins Visier genommen. Dieser abscheuliche, barbarische und primitive Genozid wird von RÖMISCH-KATHOLISCHEN Geistlichen geplant, orchestriert und dirigiert – hauptsächlich von FRANZISKANISCHEN Mönchen, Ordensbrüdern und Priestern, zusammen mit hochrangigen JESUITEN. Der römisch-katholische, kroatische Führer Ante Pavelic verbündet sich mit hochrangigen RÖMISCH-KATHOLISCHEN Prälaten, wie dem JESUITISCHEN Monsignor Aloysius Stepinac (Erzbischof von Zagreb) und dem JESUITISCHEN Monsignor Ivan Saric (Erzbischof von Sarajevo), um die RÖMISCH-KATHOLISCHEN Ustascha-Militäreinheiten dazu zu benutzen, 600.000 bis eine Million unschuldiger serbisch-orthodoxer Männer, Frauen, Alte und Kinder zu foltern und abzuschlachten. Dieser religiöse Genozid beinhaltet die brutalsten Formen von Folter, Zwangskonvertierungen, Menschenverbrennung bei lebendigem Leib, Vergewaltigung von und Mord an Mädchen und Frauen, Aufspießen von kleinen Kindern auf Pfähle bei lebendigem Leib, Ausstechen von Augen der Opfer um Halsketten daraus herzustellen, zu Tode Verhungernlassen von Kindern, Begrabung von Opfern bei lebendigem Leib, Kreuzigung von orthodoxen Priestern an Holztüren, und einige andere Gräueltaten, bei denen ich nicht das Gefühl habe, sie sollten in einem Artikel geschrieben stehen. RÖMISCH-KATHOLISCHE Geistliche beraten nicht nur häufig die römisch-katholischen Ustascha-Militäreinheiten, wie zu foltern und zu morden sei, sondern beteiligen sich sogar auch an den Grausamkeiten. Ein Franziskanermönch mit dem Namen „Vater” Miroslav Filipovic fungiert als der grausame Lagerkommandant bei Jasenovac (eines der schlimmsten unter den Konzentrationslagern).

HINWEIS: Die obigen historischen Einzelheiten wurden meinem TTT-Newsletter mit dem Titel „Bloody Hands & Wicked Hearts” [Blutige Hände und boshafte Herzen] entnommen, der auf http://www.toughissues.org veröffentlicht ist.

srpskimucenikprijeklanja

Dieses Foto von Ustascha wurde 1943 in Bosnien gemacht, bevor sie ihr Opfer hinrichteten.

franciskanerfilipovickomandantlogor

Der Franziskanermönch Miroslav Filipovic, links als Priester mit seinem Talar, rechts in der Ustascha-Uniform. Filipovic war der Kommandant des Lagers Jasenovac. Spitzname: „Pater Satan”.

Die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE hat über viele Jahrzehnte versucht, ihre Beteiligung daran WEISSZUWASCHEN, zur Verfolgung und Abschlachtung von Juden durch die Geschichte hindurch aufzuhetzen, anzuregen und sie sogar zu orchestrieren und anzuführen, und insbesondere ihre Beteiligung an solchen Gräueltaten während des Zweiten Weltkrieges. Bitte bedenken sie das folgende Zitat vom Autoren Dave Hunt, in dem er die moderne „Verurteilung” des „Antisemitismus” durch die römisch-katholische Kirche aus dem II. Vatikanischen Konzil analysiert:

„Nichts könnte heuchlerischer als diese Aussage sein. Die Kirche verdammt eindringlich ‚Hass, Verfolgung, Antisemitismus’, aber nur von anderen, nicht von ihr selbst. Es wird keine Erwähnung von der Tatsache gemacht, dass während der vielen Jahrhunderte, als die KATHOLISCHE KIRCHE die Macht über die Gesellschaft in den Händen hielt, sogar Könige und Kaiser beherrschend, sie der Anstifter und Verursacher einer antijüdischen Ausrichtung war, so schlimm wie alles was die Welt je gesehen hatte.” („A Cup of Trembling”; 1995; Seite 165)

In der Tat ist die RÖMISCH-KATHOLISCHE Beteiligung an der Unterstützung, den Zweiten Weltkrieges zu entfachen, und dann RÖMISCH-KATHOLISCH-kontrollierte faschistische Regime in Europa zu dieser Zeit zu unterstützen, gut dokumentiert worden. Bitte bedenken sie sorgfältig die folgenden Zitate, die die RÖMISCH-KATHOLISCHE Beteiligung „aufs äußerste” am Zweiten Weltkrieg aufzeigt – eine Beteiligung, die im Tod von Millionen von sowohl Juden als auch Christen resultierte:

„Die Öffentlichkeit ist praktisch in Unkenntnis über die überwältigende Verantwortung, die vom VATIKAN und den JESUITEN für den Beginn der zwei Weltkriege getragen wird — ein Sachverhalt, der zum Teil durch die gewaltigen Finanzen erklärt werden mag, die dem VATIKAN und den JESUITEN zur Verfügung stehen, was ihnen Macht in so vielen Einflussbereichen verschafft, insbesondere seit dem letzten Konflikt.” — Edmond Paris („The Secret History of the Jesuits”; 1975; Seite 9)

„Die JESUITEN setzten, unter Ausübung der Kontrolle über [Adolf] Hitlers okkultem und homosexuellem Dritten Reich, Marionettendiktatoren in ganz Europa ein. Dies waren:

[1] Bayerisches Deutschland und das Dritte Reich – [Adolf] Hitler [geboren-gestorben:

1889-1945]

[2] Italien – [Benito] Mussolini [geboren-gestorben: 1883-1945]

[3] ‘Vichy’ Frankreich – [Henri Philippe] Petain [geboren-gestorben: 1856-1951]

[4] Spanien – [Francisco] Franco [geboren-gestorben: 1892-1975]

[5] Österreich – Seyß-Inquart

[6] Polen – Frank

[7] Slowakei – [Jesuiten-] Priester [Monsignor] Tiso

[8] Kroatien – [Ante] Pavelitch (Anm. Verf.: andere Schreibweise: Pavelic)

[9] Belgien – Degrelle.

Alle diese RÖMISCH-KATHOLISCHEN, JESUITISCH-kontrollierten, Juden hassenden Diktatoren waren dem größten Kriegsverbrecher von allen, dem Päpstlichen Cäsaren Pius XII. und seinem Meister, dem [Obersten] JESUITENgeneral Wladimir Ledochowski, treu ergeben.” — Eric Jon Phelps („Vatican Assassins”; 2001; Seite 478)

Entnommen aus: Leo H. Lehmann „Behind the Dictators – A Factual Analysis of the Relationship of Nazi-Fascism and Roman Catholicism” (1945).

„Das Dritte Reich ist die erste Macht, die die hohen Prinzipien des PAPSTTUMS nicht nur anerkennt, sondern auch praktiziert.” — Franz von Papen (Deutscher römisch-katholischer Malteserritter; 14. Januar 1934)

vonpapen

Der finstere und fromme römische Katholik und Malteserritter Franz von Papen (vorne links) führt eine katholische Messeprozession an.

„Die [RÖMISCH-KATHOLISCHEN] Priester und die Gläubigen müssen ohne zu Zögern den großen deutschen Staat [d.h. Nazideutschland] aufrecht halten, und den Führer [d.h. Adolf Hitler], dessen Kampf für den Aufbau von [Nazi-]Deutschlands Macht, Ehre und Wohlstand sich im Einklang mit den Anliegen der Vorsehung [d.h. des VATIKANS] befindet.” — Der JESUITISCHE römisch-katholische Kardinal Innitzer (Erzbischof von Wien, Österreich)

innitzer

Kardinal Innitzer mit seltsamem Blick.

innitzer1

„Die Erklärung des [JESUITISCHEN] Monseigneur [Anm. Verf.: französische Schreibweise von ‚Monsignor’] Tiso, Oberhaupt des slowakischen Staates, die seine Absicht bekundet, die Slowakei gemäß eines christlichen [sic] Planes aufzubauen, hat die volle Zustimmung des Heiligen Stuhls.” — Radio Vatikan (Juni 1940)

350tiso2

Jesuit Tiso begrüßt Hitler.

tiso

Monsignor Jozef Tiso SJ.

„Vor allem habe ich vom Jesuitenorden gelernt. Bis jetzt hat es nie etwas Imposanteres auf Erden gegeben als die hierarchische Organisation der KATHOLISCHEN KIRCHE. Ich übertrug einen großen Teil von dieser Organisation direkt in meine eigene [Nazi] Partei… Die KATHOLISCHE KIRCHE muss als ein Beispiel hochgehalten werden… Ich werde ihnen ein Geheimnis verraten. Ich gründe einen Orden [Anm. Verf.: die Nazi-SS]. In [Heinrich] Himmler [der das Oberhaupt der Nazi-SS werden sollte] sehe ich unseren Ignatius de Loyola [Anm. Verf.: der Begründer des Jesuitenordens].” — Adolf Hitler (1889-1945; römisch-katholischer Naziführer von Deutschland von 1933-1945)

[Kommentar des Verfassers zum vorangegangenen Zitat: Dieses Zitat von Hitler wurde Edmond Paris’ Buch „The Vatican Against Europe”; 1959; Seiten 252, 256, entnommen]

https://freigeistforum.iphpbb3.com/forum/34819489nx9581/geschichtliches-f14/hitler-agent-der-freimaurerei-zionismus-t28.html

http://archive.is/kL2G1