Hitler – Agent der Freimaurerei / Zionismus

Was die Geschichte rund um Hitler betrifft,

mein Gefühl sagt mir, der Adolf war “Dämonisch” besessen, sodass möglicherweise ein anderes “Geistwesen” die Kontrolle im Auftrage jener Finstermächte, Dunkelerleuchteten übernommen hat.

Es gibt so viele Hinweise, gerade was Rüggeberg schreibt, ist sehr interessant.

Wobei ich bisher nur die ersten 2 Bände gelesen habe, aber Band 3 wird wohl zur Pflichtlektüre.

Es ist doch alles so logisch:

Ein Kapitel aus dem Buch Geheimpolitik-3 von Dieter Rüggeberg

Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler deutscher Reichskanzler. Als er zur Machtübernahme schritt, war er umgeben von vier starken Ratgebern und ihren Geldgebern. Hinter ihm ging Henry Ford, neben ihm Hjalmar Schacht und Rabbi Leo Baeck, und vor ihm Franz von Papen. Betrachtet man diese vier Ratgeber näher, ergibt sich ein interessantes Bild.

1. Henry Ford (30.7.1863 – 7.4.1947) war Freimaurer des Schottischen Ritus im 33°. Im Jahre 1919 veröffentlichte Ford ein Buch mit dem Namen „The International Jew”, welches in Deutschland bald unter dem Titel „Der internationale Jude” viele Auflagen erlebte. Ford wird in der offiziellen Geschichtsschreibung durchweg als Antisemit dargestellt. Tatsächlich war er das Gegenteil, nämlich ein zionistischer Agent, der den Auftrag hatte den Antisemitismus nach Deutschland und Mitteleuropa zu tragen, um durch die Austreibung der Juden Mithilfe bei der Gründung des Staates Israel zu leisten.

H. Ford schenkte seinem Freund Rabbi Leo M. Franklin jedes Jahr ein neues Auto zum Geburtstag, wie Edwin Black in „Nazi Nexus“ auf Seite 4 schreibt: „…Ford bezeugte Freundschaft zu jüdischen Menschen – zu beiden, den jüdischen osteuropäischen Immigrantenarbeitern, denen er Gleichbehandlung gewährte, und seinen jüdischen Freunden, wie seinem Nachbarn Rabbi Leo M. Franklin, der jedes Jahr ein kostenloses nach Wunsch gebautes Auto als Geburtstagsgeschenk bekam.“ (1) Gemäß Wikipedia war Rabbi Franklin ein Mitglied der „Anti-Defamation-League“, welche wiederum nur eine Unterorganisation der B’nai B’rith Loge und somit der Hochgradfreimaurerei ist.

Einen entscheidenden Hinweis über diese Hintergründe bekam ich durch die Adresse: http://www.reformation.org, wo es heißt „Die meisten Menschen erkennen nicht, dass die Ford Motorengesellschaft eine Tochtergesellschaft der Standard Oil Company war, die sich im Besitz Rockefellers befand”. (2) Bei Eustace Mullins in seinem Buch „Secrets of the Federal Reserve” lernte ich dann, dass die Rockefeller Familie mit J.P. Morgan und der Rothschild Familie insbesondere durch die Gründung der Federal Reserve Bank im Jahre 1913 verbunden war. Damit wurde die Beweisführung lückenlos.

2. Hjalmar Schacht (Horace Greely) (22.1.1877 – 3.6.1970) war Freimaurer des Schottischen Ritus. Er war verbunden mit dem englischen Hochgradfreimaurer Montagu Norman, somit der Bank of England und der Finanzwelt der City of London. Die Bank of England wird beherrscht von der Rothschild Familie, wie Herr Mullins in seinem Buch „Secrets of the Federal Reserve” schrieb.

3. Rabbi Leo Baeck (23.5.1873 – 2.11.1956) war Freimaurer des Schottischen Ritus und ein Förderer der zionistischen Pläne. Gerd Schmalbrock schrieb über ihn: „Dr. Leo Baeck war Freimaurer 33. Grades, Vorsitzender der deutschen Rabbiner-Konferenz und Großpräses des Deutschen Distriks im jüdischen Geheimbund B’nai B’rith; um die tiefere Weisheit der Nationalsozialisten sichtbar zu machen – er wurde durch Hitler zum Präsidenten der Reichsvertretung deutscher Juden ernannt”. (3)

4. Franz von Papen (29.10.1879 – 2.5.1969) war Grabesritter oder Ritter vom heiligen Grab, einem der höchsten Orden des Vatikan. Er war berufen die Förderung Hitlers so zu leiten, dass dem Vatikan bei der Verteilung der Macht kein Schaden entstehen konnte.

**********************

Hitler selbst war nicht nur Mitglied im Thule Orden, sondern auch Mitglied eines magischen 99er-Ordens. Einzelheiten zur Arbeitsweise dieses Ordens findet der Leser in dem Buch „Frabato” von Franz Bardon. Bei genauer Betrachtung dieser Konstellationen darf somit behauptet werden, dass Hitler ein Agent des Zionismus, des Vatikans und der Bank of England (City of London) gewesen ist. Dafür gibt es eine Fülle von Beweisstücken. Die wichtigsten sind:

Arthur James Balfour lettera

1. Am 2. November 1917 schrieb Herr Arthur James Balfour im Auftrag der englischen Regierung an Lord Rothschild, dass man sich für eine nationale Heimstätte der Juden in Palästina einsetzen werde. Dieses Schriftstück beweist neben vielen anderen, dass die Familie Rothschild als Zentrum der zionistischen Bewegung angesehen wurde. Außerdem war Lord Rothschild Hochgradfreimaurer und der Erbe von Cecil Rhodes, der die englische Weltherrschaft durch eine spezielle Geheimgesellschaft aufrichten wollte.

2. Im Jahre 1925 erscheint das Buch „Mein Kampf” von Adolf Hitler. In dem gesamten Buch mit über 700 Seiten wird pauschal gegen Die Juden gehetzt. Er tut so, als ob der jüdische Durchschnittsbürger die Protokolle von Zion und die Weltrevolution erfunden hätte. Das ist aber völlig blödsinnig, denn es geht nicht um Die Juden, sondern um ganz bestimmte Juden. Nämlich um jene, die aus den Geheimgesellschaften heraus die Welt gestalten wollten, wie z. B. der Hochgradfreimaurer Karl Marx (33°).

Wo sind ihre Namen? Der angeblich größte Judenhasser aller Zeiten weiß nichts zu sagen über Adolphe Cremieux, Theodor Herzl, Parvus-Helphant, Leon Trotzky, Kaganovich, die Warburgs, die Rothschilds, Bernhard Baruch, Mandell House und Walter Rathenau, um nur ein paar der wichtigsten zu nennen. Das ist absolut lächerlich, denn diese Namen konnten ihm gar nicht unbekannt sein, weil sie teilweise schon vorher in „Der internationale Jude” von Ford erwähnt wurden und somit damals jedem politisch Interessierten gut bekannt waren.

Er hetzt öffentlich gegen die angeblich dem Judentum dienende Freimaurerei, während er heimlich mit ausländischen Hochgradfreimaurern seine eigene Machtübernahme vorbereitet. Der Name der zum Zentrum der Hochgradfreimaurerei gehörenden jüdischen B’nai B’rith Loge taucht in seinem Buch überhaupt nicht auf.

Das ist die bewusste Unterdrückung der Wahrheit gewesen und Verrat an den deutschen und jüdischen Bürgern! Die Hetze von Hitler richtet sich ausschließlich gegen Die Juden, aber die Namen der verantwortlichen Zionisten, die mit brutalster Gewalt und ohne Rücksicht auf die jüdische Volksgemeinschaft die Weltrevolution und den israelischen Staat geplant hatten, werden von ihm verschwiegen. Ein schlagender Beweis dafür, dass er mit den Zionisten gemeinsame Sache machte.

3. Am 25. August 1933 wird das Ha’avara-Abkommen zwischen Hitler und den Zionisten abgeschlossen. Am 24. März 1933 hatten die Zionisten Deutschland den Krieg erklärt und fünf Monate später schließt Hitler mit ihnen einen Vertrag! Bitte vergleichen Sie dazu „Adolf Hitler – Begründer Israels“ von H. Kardel.

4. Am 10. September 1933 wird ein Staatskirchenvertrag, das Reichskonkordat, zwischen Hitler und dem Vatikan abgeschlossen.

5. Mit Beginn des 2. Weltkrieges erhielten die obengenannten Hochgradfreimaurer weitere Unterstützung aus der Bruderkette. Bitte vergleichen Sie auch das Kapitel „Biographisches“ in meinem Werk „Geheimpolitik-2″.

Am 3. September 1939 erklärte Großbritannien Deutschland den Krieg. Der verantwortliche Premierminister war zu jener Zeit Arthur Neville Chamberlain, der am 10.5.1940 durch den Hochgradfreimaurer, Kriegshetzer und Massenmörder Sir Winston Churchill (Amtszeit: 10.5.1940-27.7.1945) abgelöst wurde. Beraten wurde er von seinem Hochgradbruder Loyd George, der schon im Jahre 1919 bei den Verhandlungen zum Friedensvertrag von Versailles tatkräftig mithalf, Deutschland zum Krüppel zu schlagen.

Außerdem wurde Churchill durch König Georg VI von England unterstützt, dessen freimaurerische Interessen einerseits durch die drei Söhne von König Georg V (Internationales Freimaurerlexikon, Spalte 438) und andererseits durch die anglikanische Kirche vertreten wurden. Dazu muss man wissen, dass der englische König immer auch Oberhaupt der anglikanischen Kirche ist, deren Anführer sämtlich in der Freimaurerei vertreten sind. Es gibt sogar Freimaurerlogen, die ausschließlich anglikanische Geistliche aufnehmen (s. Intern. Freimaurerlexikon, Spalte 280), so ähnlich, wie es die B’nai B’rith Loge bezüglich der Juden handhabt. Die Verbindung Hitler, Hjalmar Schacht zu Montagu Norman erhielt somit aus dieser Richtung eine erhebliche Verstärkung.

Am 11. Dezember 1941 erklärten die USA Deutschland den Krieg. Verantwortlich in den USA war Präsident Franklin D. Roosevelt (Hochgradfreimaurer, Kriegshetzer und Massenmörder), der seinen Logenbruder Henry Ford insofern unterstützte, als er kein Wort darüber verlor, dass die Ford Motorenwerke neben Opel (General Motors) während des Krieges ca. 90 Prozent der deutschen Rüstungsgüter produzierten. Roosevelt musste seinen Posten am 12.4.1945 räumen, weil er verstorben war. Roosevelt regierte mit einem sogenannten ‘Küchen-Kabinett’ wie George Armstrong auf Seite 106 in „The Rothschild Money Trust“ beschreibt. Dazu gehörten demnach:

Barney Baruch, Jew; New York stock gambler;

Felix Frankfurter, Jew; New York; Judge U. S. Supreme Court;

Henry Morgenthau, Jew; New York; Secretary of U. S. Treasury;

Sam Roseman, Jew; New York judge; Roosevelt biographer;

Ben Cohen, Jew; New York attorney;

Harry L. Hopkins, New York; non-descript;

— all deflationists, warmongers, and un-American. (alle Geldvernichter, Kriegshetzer und unamerikanisch.)

Barney oder Bernard Baruch (B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer) hat sieben amerikanische Präsidenten beraten und ist besonders durch den Baruch-Plan zur Beherrschung der Welt durch die Atom-Lobby bekannt geworden (http://mailstar.net/baruch-plan.html). Henry Morgenthau jr. (B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer) ist besonders durch den Morgenthau-Plan bekannt geworden, dem Präsident Roosevelt durch seine Unterschrift zustimmte. Harry L. Hopkins war einer der engsten Berater von Präsident Roosevelt bei der Konferenz von Jalta, wo halb Europa durch die Vertreter der Freimaurerei in die Sklaverei des Kommunismus überschrieben wurde. Harry Hopkins wurde als sowjetischer Spion entlarvt, wie Christopher Andrew in seinem Buch „The Sword and the Shield“ enthüllte.

Offensichtlich hat George Armstrong vergessen zu erwähnen, dass eine weitere Partei im ‘Küchen-Kabinett’ zugegen war, nämlich der Agent von Hitlers Papst Pius XII, Kardinal Francis Spellman. Zu diesem schrieb die Zeitschrift Der Spiegel: “Er galt als Amerikas Papst. Die Päpste von Rom verkehrten mit dem Erzbischof von New York wie mit einem Fast-Ebenbürtigen. Pius XII., der stets einsam speiste, lud Francis Joseph Kardinal Spellman an seinen Tisch. Von allen Purpurträgern der römischen Kirche konnte nur Kardinal Spellman, oberster Prälat der 46 Millionen US-Katholiken, die Statthalter Christi auch telephonisch erreichen. (DER SPIEGEL 51/1967 – 11.12.1967)

Nachfolger im Amt des Präsidenten wurde der Hochgradbruder Harry S. Truman, der seine freimaurerische Tauglichkeit durch den Befehl zum Abwurf von zwei Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki unter Beweis stellte, wobei er tatkräftig durch seinen Berater und Hochgradfreimaurer Henry Morgenthau unterstützt wurde. Im Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozess, als es darum ging die deutsche Reichsregierung aufzuhängen, wurde natürlich über diese Zusammenhänge kein Wort verloren.

Die genannte freimaurerische Bruderkette wurde ergänzt durch die Brüder des Vatikan, denn es kann kein Zweifel bestehen, dass Tausende von Priestern aus den katholischen Orden Mitglieder der Freimaurerei sind. Während des Krieges trug Papst Pius XII die Verantwortung. Im Jahre 1937 traf Papst Pius XII seinen Gesinnungsbruder Franklin Roosevelt zu einer Unterredung. Nach dieser Unterredung hat der Papst bis zum Jahre 1949 weder das Wort Kommunismus noch den Begriff Sozialismus benutzt. Er war somit im großen und ganzen damit einverstanden, dass halb Europa von Roosevelt und Churchill in Jalta in die Sklaverei des Kommunismus übergeben wurde.

6. Im Mai 1940 wird die englische Armee von der deutschen bei Dünkirchen geschlagen. Auf Befehl Hitlers wird der geschlagenen englischen Armee von 330.000 Soldaten der freie Abzug nach England gestattet, wahrscheinlich mit dem Versprechen, später zurückzukehren und Deutschland in Schutt und Asche zu legen. Das hat die englische Armee dann auch ausgeführt. Ein einmaliger Fall in der gesamten menschlichen Geschichte. Bitte vergleichen Sie das Kapitel „Dunkirk and after“ in dem Buch „THE NAMELESS WAR“ von Captain A.H.M. Ramsay.

Bitte vergleichen Sie hierzu in „Geheimpolitik-2“, Seite 281f, wo ich u. a. geschrieben habe: „Also, das Oberhaupt der katholischen Kirche, mit all seinen Machtmitteln, war bereit mit der britischen Regierung zusammenzuarbeiten, um Hitler zu stürzen oder sogar zu beseitigen. Da eine solche Zusammenarbeit durchaus Aussicht auf Erfolg gehabt hätte, steht die schwerwiegende Frage im Raum: Warum wurde dieses Angebot von britischer Seite abgelehnt? Mit der Antwort auf diese Frage habe ich mich bereits im Nachwort des Buches von Maiski „Wer half Hitler?“ beschäftigt, und bin aufgrund klarer Indizien zu dem Schluß gelangt, daß Hitler ein Agent der Alliierten gewesen ist, deshalb bestand von britischer Seite auch gar kein Grund ihn zu beseitigen. Wer beseitigt schon seine besten Agenten im feindlichen Lager?“

7. Mit Datum vom 19. Januar 1941 erhält Hitler ein Angebot zur Zusammenarbeit von der zionistischen Untergrundorganisation N.M.O. (Nationale Militärorganisation, Irgun Tzwa’i Le’umi), der auch Menachem Begin angehörte. Hitler akzeptierte dieses Angebot und das sichtbare Ergebnis war die Gründung des Lagers Theresienstadt im Frühjahr 1941, worüber H.G. Adler in seinem Buch „Theresienstadt 1941–1945” ausführlich berichtet hat.

8. Am 20. Januar 1942 fand die berüchtigte Wannsee-Konferenz statt. Nach Behauptungen der internationalen Presse und vieler Geschichtsbücher wurde auf dieser Konferenz die „vollständige Ausrottung der Juden Europas” beschlossen. Eine Untersuchung des Dokumentes bringt jedoch eine völlig andere Tatsache ans Licht. Es enthält nicht einen einzigen Satz über die Ermordung von Juden, aber einen Abschnitt, welcher besagt, dass die SS (Schutzstaffel) von Hitler den Plan hatte, eine jüdische Elite aufzubauen. Ein typischer Fall von Wahrheitsverdrehung durch die Alliierten.

1945 flüchtet Hitler mit Hilfe von Vatikan und Freimaurerei nach Südamerika.

Die Zentren der Verschwörung waren demnach,

1. die englische Mutterloge der Freimaurerei einschließlich des englischen Königshauses und der anglikanischen Kirche, sowie deren Hochfinanz,

2. der amerikanische Anhang der englischen Mutterloge der Freimaurerei und die Hochfinanz,

3. der Vatikan mit seinen diversen Orden wie Grabesritter, Jesuiten, Opus Dei usw., sowie seiner Verbindung zur internationalen Freimaurerei,

4. die zionistische Bewegung einschließlich der jüdischen Organisationen wie B’nai B’rith-Loge, ADL und Hochfinanz, sowie der messianischen Förderbewegungen der diversen christlichen Sekten.

Welches waren nun die Hauptziele all dieser Verschwörer?

a) Ziele von Nr. 1+2: Die halbe Welt und insbesondere halb Europa sollte kommunistisch werden (Jalta Konferenz),

b) Ziele von Nr. 1+2+3: Deutschland sollte ausgeraubt werden, das Land sollte stark verkleinert und durch Truppenstationierung auf unbestimmte Zeit versklavt werden (bitte beachten Sie dazu das Kapitel „Kriegserklärung“ – http://www.geheimpolitik.de/Gp-3/Kriegserkl.htm -).

c) Ziel Nr. 3: Die Welt soll katholisch werden und durch den Vatikan ausgeraubt werden.

d) Ziel Nr. 4: Der israelische Staat sollte gegründet und durch Erpressung der Welt am Leben erhalten werden (Holocaust-Museen).

Ein Geschichtsforscher, der die Mitgliedschaft der Machtelite, also beispielsweise von Bankdirektoren, Politikern und Inhabern von großen Firmen in Geheimgesellschaften nicht berücksichtigt, ist unfähig auch nur 50% der vollen Wahrheit herauszufinden.

Was sagte doch Christus zu solchen Machenschaften: „Denn es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden wird, noch geheim, was nicht kundwerden und ans Licht kommen soll“ (Lukas 8/17). Angeregt zu dieser Studie wurde ich insbesondere durch das Buch von H. Kardel „Adolf Hitler – Begründer Israels”.

***********

Literatur:

H.G. Adler: „Theresienstadt 1941-1945″, Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1955

George Armstrong: „The Rothschild Money Trust“ (1940)

Franz Bardon: Frabato (Wuppertal 1979) [English: Frabato the Magician]

(1) Edwin Black „Nazi Nexus“ (Washington 2009)

Karlheinz Deschner: Mit Gott und dem Führer (Köln 1988)

(2) http://www.reformation.org/henry-ford-pdf.html

Adolf Hitler „Mein Kampf”, München 1927

H. Kardel: Adolf Hitler – Begründer Israels (Genf 1974) [English: Adolf Hitler – Founder of Israel]

Eugen Lennhoff/Oskar Posner: Internationales Freimaurer-Lexikon (Wien 1932)

Eurstace Mullins: Secrets of the Federal Reserve (New York 1952) [deutsch: Die Bankierverschwörung, 1987)

Captain A.H.M. Ramsay. „The Nameless War”, 1952

D. Rüggeberg: Geheimpolitik – Der Fahrplan zur Weltherrschaft (Wuppertal 1990) [English: Countdown to World Domination]

D. Rüggeberg: Geheimpolitik-2 – Logen-Politik (Wuppertal 1994)

(3) Gerd Schmalbrock (IKC-Presse, Gladbeck, Ihr Programm, Nr. 83 v. 19. Nov. 1979).

************

Dieter Rüggeberg

Quelle:

Adolf Hitler — Agent der anglo-amerikanischen Freimaurerei und des Zionismus
http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/adolf-hitler-%E2%80%94-agent-der-anglo-amerikanischen-freimaurerei-und-des-zionismus/

Nach der offiziellen Darstellung folgend, beging Hitler in seinem Bunker Selbstmord am 30. April 1945. Quelle: weltkrieg.cc

Die wirklichen Geschehnisse rund um den Tod Hitlers zeigen aber etwas ganz anderes. Anhand von nie zuvor veröffentlichten Tatsachen und Kriegsberichten, unter Anderem aus dem Archiv des Amerikanischen Amtes für strategische Dienste (Office of Strategic Services, OSS), dem Vorgänger der CIA, und persönlichen Interviews des Autors mit Augenzeugen in Deutschland und Spanien, worunter auch zwei ehemalige sehr enge Mitarbeiter Hitlers (sie waren in den letzen Tagen des Dritten Reiches bei Hitler im Führerbunker) wird deutlich gemacht, dass es Hitler mit Hilfe des britischen Geheimdienstes gelang zu entkommen.

Der Autor erstattet in diesem Buch ebenfalls Bericht über Hitlers tatsächliche Herkunft. Aus DNA-Analysen geht hervor, dass Adolf Hitler zu der sogenannten Haplogruppe E1b1b gehört. Diese Gruppe ist in Westeuropa sehr selten und kommt unter anderem bei aschkenasischen Juden vor.

Der Autor berichtet ebenfalls von seiner sorgfältigen Recherche nach Hitlers Geldgebern im Ausland. Die Rothschilds, die Rockefeller, die Warburg Familie und Mitglieder der Familie Bush unterstützen Hitler in großem Stil. Anhand von exklusiver Quellen wird außerdem auf Hitlers Vorbereitung auf seine Rolle als zukünftiger Diktator eingegangen. Von Februar bis November 1912 nahm Hitler an einem Training an der von den Rothschilds kontrollierten Britischen Military Psych-Ops War School in Devon teil. Dieses Buch enthüllt harte Wahrheiten, die viel zu lang verborgen geblieben sind.

Ein aufrüttelnd provokantes Buch!

Adolf Hitler: Chronik seiner Flucht aus Berlin: Mit Hilfe des Britischen Geheimdienstes von Robin de Ruiter

Robin de Ruiter präsentiert dem Leser sehr viele Kriegsberichte, von diesen einige aus dem Archiv des Amerikanischen Amtes für strategische Dienste (Office of Strategic Services = OSS [dem Vorgänger der CIA]) stammen.

In einigen der persönlichen Interviews des Autors de Ruiter mit Augenzeugen (darunter auch zwei ehemalige Mitarbeiter Hitlers) wird dem Leser verdeutlicht, dass es Hitler mit Hilfe des britischen Geheimdienstes gelang zu entkommen.

Diese Info ist nicht neu (siehe: Hitler Was a British Agent von Greg Hallett), jedoch erstmals auf Deutsch!

Des weiteren wird von Hitlers Herkunft berichtet! Anhand von DNA-Analysen geht hervor, dass Adolf Hitler zu einer Haplogruppe (Als Haplogruppe wird eine Gruppe von Haplotypen bezeichnet, die spezifische Positionen auf einem Chromosom innehaben. Quelle: Wikipedia) gehört, die besonders bei Ashkenazi-Juden vorkommt.

Auch berichtet de Ruiter über Hitlers Geldgeber im Ausland (Familie Rothschilds, die Rockefeller, die Warburg Familie, Ford, Dupont, Harriman, Familie Bush, u.a.), welches bereits in diversen anderen Büchern vorkam (z.B.:Wall Street und der Aufstieg Hitlers. von Antony C. Sutton), jedoch zum Thema/in diesem Buch nicht fehlen durfte!

Es ist traurig, dass die in diesem Buch präsentierten/”enthüllten” Wahrheiten, viel zu lang dem deutschsprachigen Lesern (auf Deutsch) vorenthalten wurden. Bis gestern, mussten sich die Menschen noch mit englischsprachigen Büchern zu diesem Thema zufrieden geben..!

Wenn der Leser die Trilogie Die 13 satanischen Blutlinien von Robin de Ruiter, oder Hitler überlebte in Argentinien von Abel Basti und Jan van Helsing, informativ und spannend fand, wird Er/Sie hier regelrecht Bauklötze staunen!

DIE WAHRHEIT KOMMT ANS LICHT!

Quelle:

Adolf Hitler: Chronik seiner Flucht aus Berlin: Mit Hilfe des Britischen Geheimdienstes

http://www.amazon.de/gp/product/907968029X?ie=UTF8&tag=iphpbb-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=907968029X

„Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen.

Zuerst wird sie lächerlich gemacht, oder verzerrt.

Dann wird sie bekämpft.

Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.“

-Arthur Schopenhauer-

„Eines Tages schwimmt die Wahrheit doch nach oben.

Als Wasserleiche.“

-Wieslaw Brudzinski-

Hitler – Agent der Freimaurerei/Zionismus

HWEBA_Front

Hier der Anthony Sutton, ist auch äusserst interessant, seine Bücher sind nun auch in deutsch verfügbar: (Finanzierung Hitlers, etc.)

Interview Antony Sutton Deutsch

Interview Antony Sutton English

Quelle:

Das bahnbrechende Werk von Antony C. Sutton (1925 – 2002) untersucht den von der offiziellen Geschichtsschreibung verdrängten Zusammenhang zwischen Wall Street Bankiers und dem Aufstieg Hitlers.

Der Perseus Verlag legt hiermit die deutsche Erstausgabe des vor 33 Jahren auf Englisch erschienenen Klassikers des britischen Historikers Wall Street and the Rise of Hitler vor. Sutton ist unseren Lesern u. a. aus den Aufsätzen von Andreas Bracher bekannt, der auch ein Vorwort zur deutschen Ausgabe schrieb.

Während die Halbwahrheit, dass der Hitlerismus mit Hilfe der amerikanischen Streitkräfte 1945 besiegt wurde, in alle Köpfe gehämmert wurde, bleibt die andere Hälfte der Wahrheit, dass derselbe Hitlerismus nur mit Hilfe westlicher (britisch-amerikanischer) Kapitalhilfe überhaupt aufgebaut werden konnte, bis heute ein Tabu akademischer Geschichtsschreibung.

Die gegenwärtige Schleuderfahrt der Wall Street-Praktiker, die unter dem rein kommerziellen Motto “Geld stinkt nicht”, Geschäfte treiben, wo es eben geht, legt es nahe, auch einmal Wall Streets Geschäftsbande mit dem Dritten Reich ins Auge zu fassen.

Suttons Buch sollte jedoch nicht als Anklage gegen die Wall Street oder gar gegen “Amerika” gelesen werden, sondern als akribischer Nachweis, wohin eine rein wirtschafts-egoistisch ausgerichtete Denkweise letztlich führen muss zu einem Bündnis mit menschheitsfeindlichsten Kräften und ihren Trägern.

So könnte es zu einem Erwachen für die Notwendigkeit “höherer Zwecke als die Bereicherung” führen, wie sich der weit blickende Laurence Oliphant einmal ausdrückte.

Sutton, A: Wall Street und der Aufstieg Hitlers

Mancher freie Geist ist so Freigeist, daß er nicht einmal Freimaurer werden will.Wolfgang J. Reus, (1959 – 2006)

Hitler – Agent der Freimaurerei / Zionismus

von TheWorldOfTruth.net » Fr 24. Jan 2014, 13:59

Hitler war ein Britischer Agent

Ein sehr umfangreiches Buch mit 594 Seiten und 320 Abbildungen.

Das Buch ist weitaus mehr als eine reine Hitler Biographie: Greg Hallett und Spymaster schreiben auch über die Britische Monarchie, die Involvierung von Wallis Simpson in den Drogenhandel, die Weiterleitung von Geheimnissen, sowie die heutigen Zustände. Stalin wurde bereits 1907 in London trainiert. Auch Mussolini war ein Britischer Agent. Höchst interessante und sehr umfangreiche Informationen, die es in keinen anderen Büchern gibt, oder wenn, dann höchstens über ein Thema hier oder da, aber nicht zusammenhängend.

John Ainsworth-Davis war in der Operation JAMES BOND involviert, das war die “Rettung” des damaligen Schatzkanzlers Martin Bormann aus Berlin. Daran schloß sich die Operation WINNIE THE POOH an – die “Rettung” von Adolf Hitler und Eva Braun nach Spanien. Bilder der damals benutzten Flugzeuge sind ebenfalls im Buch.

Video:

http://youtu.be/AVOUkoaZpZ4

Das Buch zum Thema ist nun erhältlich bei

http://www.theworldoftruth.net/HallettReport/Hitler-war-ein-Britischer-Agent.html

http://greghallett.com/pages/Hitler-war-ein-Britischer-Agent.html

http://www.amazon.de/gp/redirect.html?ie=UTF8&location=http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2FHitler-war-ein-Britischer-Agent%2Fdp%2F0985227818%2F&site-redirect=de&tag=iphpbb-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742

http://franken-buecher.de/hitlerwareinbritischeragent-buch-7385.html

https://www.mosquito-verlag.de/Buecher/Verschwoerung/Hitler_war_ein_Britischer_Agent

„Es ist einfach erstaunlich!”

Von Darryl Eberhart, Herausgeber von „Tackling the Tough Topics (TTT)”

28. Juni 2006 (aktualisiert am: 20. Oktober 2007) (http://www.toughissues.org)

Was ich ihnen jetzt berichten werde, ist „einfach erstaunlich!”. Ein beträchtlicher Teil der „alternativen Medien” erzählen uns, dass „die Juden” (d.h. „die [freimaurerisch-zionistischen] Juden”) die Neue Weltordnung ANFÜHREN, einschließlich der Banken, der gegenwärtigen US-Regierung, dem US-Kongress, Hollywood und der Massenmedien. Nun, lassen sie uns Hollywood und die Massenmedien besprechen. Denn falls die freimaurerisch-zionistischen Juden tatsächlich Hollywood und die Massenmedien KONTROLLIEREN, dann bin ich ziemlich verwirrt. Sie mögen sich fragen: „Warum sind sie verwirrt?”. Ich bin froh, dass sie gefragt haben.

Lieber Leser, der größte Mörder der Juden über die vergangenen 1000 und etwas Jahre war die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE. Die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE ist ebenso der größte Mörder von unabhängigen christlichen Gruppen gewesen (d.h. die Albigenser und die Waldenser Christen) – der größte Mörder von Protestanten (d.h. französischen Hugenotten, irischen Protestanten und böhmischen Protestanten) – und einer der größten Mörder von orthodoxen Christen (z.B. der Genozid verübt an den serbisch-orthodoxen Christen im RÖMISCH-KATHOLISCH kontrollierten faschistischen Kroatien in den 1940ern). Wenn die Massenmedien und Hollywood von den freimaurerisch-zionistischen Juden geleitet werden, WARUM enthüllen sie dann nicht die ausgiebige Unterstützung der RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kirche von faschistischen Staaten, die Juden in Europa während des Zweiten Weltkrieges abschlachteten?

stepinacedit3

Ante Pavelic begrüßt Kardinal Stepinac (Erzbischof von Zagreb).

croacia6

Die Bischöfe und Erzbischöfe von Kroatien gewährten der Ustascha volle Unterstützung. Hier sieht man sie zusammen mit Ante Pavelic während einer ihrer regelmäßigen Besprechungen mit ihm.

Als erstes lassen sie uns einen kleinen Ausschnitt auf der wohldokumentierten Geschichte des RÖMISCH-KATHOLISCHEN Massenmordes an Juden begutachten. Bitte beachten sie folgende Zitate:

„Juden wurden zu Tausenden durch ganz Europa hindurch abgeschlachtet, als die KATHOLISCHEN Kreuzritter ihren Weg zum ‚Heiligen Land’ schlugen, um es von sowohl den Juden als auch Türken für die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE zurückzugewinnen.” — Dave Hunt („A Cup of Trembling”; 1995, Seite 159)

„Eine der bösartigsten Personen der Geschichte starb an diesem Tag [16. September] im Jahre 1498. Tomas de Torquemada ordnete als [RÖMISCH-KATHOLISCHER] Generalinquisitor von Spanien die Verbrennung von mehr als 10.000 Menschen auf dem Scheiterhaufen an, weil sie nicht mit seinen religiösen Ansichten übereinstimmten. Er gebrauchte die Inquisition aus religiösen und politischen Motiven, im Glauben dass die Bestrafung von [Anm. Verf.: so genannten] ‚Häretikern’ und Nicht-Christen – hauptsächlich Juden und Moslems – der einzige Weg wäre, um politische Einheit in Spanien zu verwirklichen. Von Millionen überaus gefürchtet und gehasst überzeugte er [den spanischen König] Ferdinand und [die Königin] Isabella, Spanien von Juden zu befreien. Mehr als eine MILLION Familien wurden während dieser Zeit aus Spanien vertrieben. Das Land erholte sich niemals mehr von dem resultierenden Niedergang.” — Ron Hembree („A Daily Joy”; Seite 272)

„Der KATHOLISCHE Priester, [Monsignor] Fr. Jozef Tiso, Oberhaupt des Nazi-Marionetten-Regimes der Slowakei von 1939-45 sandte die jüdische Bevölkerung dieses winzigen Landes, 70.000 an der Zahl, in die Vernichtungslager in Polen.” — Dave Hunt („A Cup of Trembling”; 1995; Seite 191)

250tizo3

Monsignor Jozef Tiso SJ.

350tizo

Tiso gibt den Römischen Gruß.

„Für einen Juden waren Hitler und [der italienische faschistische Diktator] Mussolini ‚Christen’. In der Tat waren sie RÖMISCH-KATHOLISCH von Geburt an und trotz ihrer abscheulichen Verbrechen gegen die Menschheit wurden sie von ihrer Kirche niemals exkommuniziert. Das selbe galt für [Nazi-SS-Anführer Heinrich] Himmler und viele andere in der Nazi-Hierarchie. In der Tat hat die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE eine lange Geschichte der Verfolgung, der Vertreibung und des Niedermetzelns von Juden, auf die sich Hitler bei der Rechtfertigung des Holocaustes bezog.” — Dave Hunt („A Cup of Trembling”; 1995; Seite 158)

30hitlergovernment

Hitler mit Reichsbischof Müller und Abt Schachleiter, umgeben von Parteibossen. September 1934.

bigger-papal-nuncio-orsenigo

Erzbischof Cesare Orsenigo, päpstlicher Nuntius zu Deutschland, redet mit Hitler während eines formalen Empfangs in Berlin im Januar 1936.

Priester salutieren Hitler.

Hier ist ein wenig von diesen historischen Aufzeichnungen vom RÖMISCH-KATHOLISCHEN Abschlachten von Juden:

[1] 1095 A.D. — Papst Urban II. (Papst: 1088-1099) ruft den Ersten Kreuzzug aus. Hier ist was der Historiker Will Durant betreffend dieses PÄPSTLICH-angezettelten Blutrausches geschrieben hat. „Als Papst Urban II. 1095 den Ersten Kreuzzug ausrief, hielten es einige Christen [d.h. RÖMISCHE KATHOLIKEN] für wünschenswert, die Juden in Europa zu töten, bevor man so weit fort fuhr, um Türken in Jerusalem zu bekämpfen. Godfrey of Bouillon, der die Anführerschaft des Kreuzzuges angenommen hatte, verkündete, dass er das Blut von Jesus an den Juden rächen würde, indem er nicht einen von ihnen am Leben ließe; und seine Begleiter verkündeten ihre Absicht, alle Juden zu töten, die das Christentum nicht annehmen würden [Anm. Verf.: d.h. die RÖMISCH-KATHOLISCHE Lesart davon].”

[2] 1096 A.D. — RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter schlachten die Hälfte der Juden von Worms, Deutschland, auf ihrem Weg durch diese Stadt ab.

[3] 1099 A.D. — RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter, vom Papst von Rom [d.h. Papst Urban II.] auf eine „heilige” Mission geschickt, schaffen es bis an die Mauern von Jerusalem. Bei der Einnahme der Stadt treiben die Kreuzritter die Juden in die Synagoge und zünden sie dann an. Diese RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kreuzritter schlachten fast alle Einwohner der Stadt ab – Männer, Frauen und Kinder – Juden, Moslems, und wahrscheinlich sogar einige Christen! (Die RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kreuzritter hatten vorher die Einwohner der Stadt von Antioch [in der südlichen Türkei] abgeschlachtet – Männer, Frauen und Kinder – als sie sie eingenommen hatten!)

[4] 1236 A.D. — RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter schlachten die Juden in den Anjou- und Poitou-Regionen von Westfrankreich ab. Der Historiker Will Durant berichtet uns: „(RÖMISCH-KATHOLISCHE Kreuzritter) fielen in die jüdischen Siedlungen von Anjou und Poitou ein. (Diese RÖMISCH-KATHOLISCHEN Kreuzritter) geboten, dass alle Juden getauft würden; als die Juden sich weigerten, trampelten die Kreuzritter 3.000 von ihnen unter den Hufen ihrer Pferde zu Tode.”

[5] 1243 A.D. — Alle Juden in Belitz, Deutschland (nahe Berlin) werden bei lebendigem Leibe von RÖMISCHEN KATHOLIKEN verbrannt. Gemäß des Historikers Will Durant war ihr angebliches Verbrechen, dass „einige von ihnen eine geweihte Hostie geschändet hatten”.

[6] 1298 A.D. — Alle Juden in Rottingen von RÖMISCHEN KATHOLIKEN zu Tode verbrannt. Gemäß dem Historiker Will Durant war ihr angebliches Verbrechen: „Entweihung einer Messoblate”.

[7] 14. Jahrhundert — Die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE beschuldigt die Juden für den „Schwarzen Tod” (wahrscheinlich die Beulenpest) verantwortlich zu sein. Hier ist was der Autor Dave Hunt in seinem Buch „A Woman Rides the Beast [bibl.: Eine Frau sitzt auf dem Tier]” (1994) bezüglich dieser Zeit in der Geschichte geschrieben hat: „Von der Zeit an da die Päpste Rom beherrschten war die Misere der Juden bei weitem schmerzlicher als sie es jemals in den Händen der heidnischen Herrscher gewesen war. Heiden hatten die Schuld für jedes Unheil Christen zugeschrieben. Jetzt schrieb die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE alle Schuld den Juden zu. Der Verursachung des ‚Schwarzen Todes’ angeklagt wurden die Juden als Vergeltung zu Tausenden zusammengetrieben und gehängt, verbrannt und ertränkt.” (Seite 267)

[8] 1481 A.D. — Beginn der „Spanischen Inquisition”. Die Hierarchie der RÖMISCH-KATHOLISCHEN KIRCHE koreographiert eine Orgie von Folter und der Verbrennung von Menschen bei lebendigem Leib – die Inquisition genannt. Obwohl sie ursprünglich und hauptsächlich auf Juden und Moslems abzielt, nimmt die Inquisition auch jene Christen ins Visier, deren Glaubenssätze nicht völlig auf gleicher Linie mit den Doktrinen und Praktiken der römisch-katholischen Kirche liegen. In den ersten zwei Jahren (1481-1483) werden mindestens 2.000 Individuen bei lebendigem Leib verbrannt. Autor Dave Hunt stellt in seinem Buch „A Woman Rides the Beast” (1994) fest: „Allein in Spanien überstieg die Zahl der Verurteilten drei MILLIONEN, mit rund 300.000 auf dem Scheiterhaufen verbrannten [während der Dauer der Spanischen Inquisition].” (Seite 79; Hunt zitiert aus R. W. Thompsons Buch „The Papacy and the Civil Power”)

[9] 1941-1945 A.D. — Der jüdische Holocaust ereignet sich im Nazi-faschistisch-kontrollierten Europa. Bis zu sechs Millionen Juden werden ermordet und zu Tode gehungert. Die RÖMISCH-KATHOLISCHE Mitwirkung in diesem Holocaust ist umfangreich. Der römisch-katholische, deutsche Malteserritter Franz von Papen ist einer der Hauptmitwirkenden, die daran beteiligt sind, Hitler an die Macht zu bringen. Die Unterstützung und das einstimmige Votum der deutschen, römisch-katholischen Zentrumspartei für das „Ermächtigungsgesetz” vom März 1933 ist entscheidend, was Adolf Hitler die Zweidrittelmehrheit bringt, die er benötigt um diktatorische Macht in Deutschland zu übernehmen. Der JESUITISCHE „Vater” Himmler (Onkel von Heinrich Himmler) ist ein hoher Offizier in der Nazi-SS (die zugegebenermaßen nach dem JESUITENORDEN geformt wurde). Eine Reihe von RÖMISCH-KATHOLISCHEN Priestern zieht die schwarzen Uniformen der Nazi-SS an. Der VATIKAN unterzeichnet ein Konkordat mit Nazi-Deutschland und mit dem faschistischen Italien. RÖMISCHE KATHOLIKEN werden als Marionettendiktatoren in einer Reihe von faschistischen Ländern eingesetzt. In der Slowakei zum Beispiel wird der JESUITISCHE Priester Monsignor Tiso als Diktator eingesetzt. Zusätzlich stehen römisch-katholische Malteserritter an der Spitze von drei mächtigen Geheimdiensten während des Zweiten Weltkrieges (William Donovan leitet den amerikanischen OSS – der später zur CIA wird; der deutsche General Reinhard Gehlen leitet den Nazi-Geheimdienst an der Ostfront; und der russische Anton Turkul leitet den sowjetischen Geheimdienst und verwendet jesuitische Priester als Kuriere). Indem er Elemente innerhalb der Krieg führenden Fraktionen benutzt, ist der Vatikan in der Lage, das Abschlachten einer großen Anzahl seiner Lieblingszielgruppen sicherzustellen: Juden, Protestanten (in Norddeutschland und in Preußen) und orthodoxe Christen. Am Ende des Krieges hilft der Vatikan vielen Nazi- und faschistischen Kriegsverbrechern über die „Vatikanischen Rattenlinien” zu entkommen, indem er sie in Klöstern und Stiften in Europa versteckt bis sie sicher in solche Länder wie die USA, Argentinien, etc. flüchten können.

concordat2

Wie Italien unterzeichnete Deutschland 1933 ein Konkordat mit dem Vatikan. Bei der Konkordatsunterzeichnung: Kardinal Pacelli (der spätere Papst Pius XII.). 1933 war er Staatssekretär des Vatikans. 1. von links: Franz von Papen, ein finsterer Nazi und frommer Katholik. Er war Hitlers Diplomaten-Ass und fungierte als Agent Roms bei Hitlers Kampf um die Macht.

626cvfl

Malteserritter Reinhard Gehlen, verdienstvoll beim Aufbau zahlreicher Geheimdienste, auch unter Rekrutierung von Ex-Nazis.

bruder_vitus

Einer der österreichischen jesuitischen Doppelagenten.

[10] 1941-1945 A.D. — Des „VATIKANS Holocaust” ereignet sich in Kroatien. Obwohl hauptsächlich gegen serbisch-orthodoxe Christen gerichtet werden ebenso viel kleinere Anzahlen von Juden und Zigeunern ins Visier genommen. Dieser abscheuliche, barbarische und primitive Genozid wird von RÖMISCH-KATHOLISCHEN Geistlichen geplant, orchestriert und dirigiert – hauptsächlich von FRANZISKANISCHEN Mönchen, Ordensbrüdern und Priestern, zusammen mit hochrangigen JESUITEN. Der römisch-katholische, kroatische Führer Ante Pavelic verbündet sich mit hochrangigen RÖMISCH-KATHOLISCHEN Prälaten, wie dem JESUITISCHEN Monsignor Aloysius Stepinac (Erzbischof von Zagreb) und dem JESUITISCHEN Monsignor Ivan Saric (Erzbischof von Sarajevo), um die RÖMISCH-KATHOLISCHEN Ustascha-Militäreinheiten dazu zu benutzen, 600.000 bis eine Million unschuldiger serbisch-orthodoxer Männer, Frauen, Alte und Kinder zu foltern und abzuschlachten. Dieser religiöse Genozid beinhaltet die brutalsten Formen von Folter, Zwangskonvertierungen, Menschenverbrennung bei lebendigem Leib, Vergewaltigung von und Mord an Mädchen und Frauen, Aufspießen von kleinen Kindern auf Pfähle bei lebendigem Leib, Ausstechen von Augen der Opfer um Halsketten daraus herzustellen, zu Tode Verhungernlassen von Kindern, Begrabung von Opfern bei lebendigem Leib, Kreuzigung von orthodoxen Priestern an Holztüren, und einige andere Gräueltaten, bei denen ich nicht das Gefühl habe, sie sollten in einem Artikel geschrieben stehen. RÖMISCH-KATHOLISCHE Geistliche beraten nicht nur häufig die römisch-katholischen Ustascha-Militäreinheiten, wie zu foltern und zu morden sei, sondern beteiligen sich sogar auch an den Grausamkeiten. Ein Franziskanermönch mit dem Namen „Vater” Miroslav Filipovic fungiert als der grausame Lagerkommandant bei Jasenovac (eines der schlimmsten unter den Konzentrationslagern).

HINWEIS: Die obigen historischen Einzelheiten wurden meinem TTT-Newsletter mit dem Titel „Bloody Hands & Wicked Hearts” [Blutige Hände und boshafte Herzen] entnommen, der auf http://www.toughissues.org veröffentlicht ist.

srpskimucenikprijeklanja

Dieses Foto von Ustascha wurde 1943 in Bosnien gemacht, bevor sie ihr Opfer hinrichteten.

franciskanerfilipovickomandantlogor

Der Franziskanermönch Miroslav Filipovic, links als Priester mit seinem Talar, rechts in der Ustascha-Uniform. Filipovic war der Kommandant des Lagers Jasenovac. Spitzname: „Pater Satan”.

Die RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE hat über viele Jahrzehnte versucht, ihre Beteiligung daran WEISSZUWASCHEN, zur Verfolgung und Abschlachtung von Juden durch die Geschichte hindurch aufzuhetzen, anzuregen und sie sogar zu orchestrieren und anzuführen, und insbesondere ihre Beteiligung an solchen Gräueltaten während des Zweiten Weltkrieges. Bitte bedenken sie das folgende Zitat vom Autoren Dave Hunt, in dem er die moderne „Verurteilung” des „Antisemitismus” durch die römisch-katholische Kirche aus dem II. Vatikanischen Konzil analysiert:

„Nichts könnte heuchlerischer als diese Aussage sein. Die Kirche verdammt eindringlich ‚Hass, Verfolgung, Antisemitismus’, aber nur von anderen, nicht von ihr selbst. Es wird keine Erwähnung von der Tatsache gemacht, dass während der vielen Jahrhunderte, als die KATHOLISCHE KIRCHE die Macht über die Gesellschaft in den Händen hielt, sogar Könige und Kaiser beherrschend, sie der Anstifter und Verursacher einer antijüdischen Ausrichtung war, so schlimm wie alles was die Welt je gesehen hatte.” („A Cup of Trembling”; 1995; Seite 165)

In der Tat ist die RÖMISCH-KATHOLISCHE Beteiligung an der Unterstützung, den Zweiten Weltkrieges zu entfachen, und dann RÖMISCH-KATHOLISCH-kontrollierte faschistische Regime in Europa zu dieser Zeit zu unterstützen, gut dokumentiert worden. Bitte bedenken sie sorgfältig die folgenden Zitate, die die RÖMISCH-KATHOLISCHE Beteiligung „aufs äußerste” am Zweiten Weltkrieg aufzeigt – eine Beteiligung, die im Tod von Millionen von sowohl Juden als auch Christen resultierte:

„Die Öffentlichkeit ist praktisch in Unkenntnis über die überwältigende Verantwortung, die vom VATIKAN und den JESUITEN für den Beginn der zwei Weltkriege getragen wird — ein Sachverhalt, der zum Teil durch die gewaltigen Finanzen erklärt werden mag, die dem VATIKAN und den JESUITEN zur Verfügung stehen, was ihnen Macht in so vielen Einflussbereichen verschafft, insbesondere seit dem letzten Konflikt.” — Edmond Paris („The Secret History of the Jesuits”; 1975; Seite 9)

„Die JESUITEN setzten, unter Ausübung der Kontrolle über [Adolf] Hitlers okkultem und homosexuellem Dritten Reich, Marionettendiktatoren in ganz Europa ein. Dies waren:

[1] Bayerisches Deutschland und das Dritte Reich – [Adolf] Hitler [geboren-gestorben:

1889-1945]

[2] Italien – [Benito] Mussolini [geboren-gestorben: 1883-1945]

[3] ‘Vichy’ Frankreich – [Henri Philippe] Petain [geboren-gestorben: 1856-1951]

[4] Spanien – [Francisco] Franco [geboren-gestorben: 1892-1975]

[5] Österreich – Seyß-Inquart

[6] Polen – Frank

[7] Slowakei – [Jesuiten-] Priester [Monsignor] Tiso

[8] Kroatien – [Ante] Pavelitch (Anm. Verf.: andere Schreibweise: Pavelic)

[9] Belgien – Degrelle.

Alle diese RÖMISCH-KATHOLISCHEN, JESUITISCH-kontrollierten, Juden hassenden Diktatoren waren dem größten Kriegsverbrecher von allen, dem Päpstlichen Cäsaren Pius XII. und seinem Meister, dem [Obersten] JESUITENgeneral Wladimir Ledochowski, treu ergeben.” — Eric Jon Phelps („Vatican Assassins”; 2001; Seite 478)

Entnommen aus: Leo H. Lehmann „Behind the Dictators – A Factual Analysis of the Relationship of Nazi-Fascism and Roman Catholicism” (1945).

„Das Dritte Reich ist die erste Macht, die die hohen Prinzipien des PAPSTTUMS nicht nur anerkennt, sondern auch praktiziert.” — Franz von Papen (Deutscher römisch-katholischer Malteserritter; 14. Januar 1934)

vonpapen

Der finstere und fromme römische Katholik und Malteserritter Franz von Papen (vorne links) führt eine katholische Messeprozession an.

„Die [RÖMISCH-KATHOLISCHEN] Priester und die Gläubigen müssen ohne zu Zögern den großen deutschen Staat [d.h. Nazideutschland] aufrecht halten, und den Führer [d.h. Adolf Hitler], dessen Kampf für den Aufbau von [Nazi-]Deutschlands Macht, Ehre und Wohlstand sich im Einklang mit den Anliegen der Vorsehung [d.h. des VATIKANS] befindet.” — Der JESUITISCHE römisch-katholische Kardinal Innitzer (Erzbischof von Wien, Österreich)

innitzer

Kardinal Innitzer mit seltsamem Blick.

innitzer1

„Die Erklärung des [JESUITISCHEN] Monseigneur [Anm. Verf.: französische Schreibweise von ‚Monsignor’] Tiso, Oberhaupt des slowakischen Staates, die seine Absicht bekundet, die Slowakei gemäß eines christlichen [sic] Planes aufzubauen, hat die volle Zustimmung des Heiligen Stuhls.” — Radio Vatikan (Juni 1940)

350tiso2

Jesuit Tiso begrüßt Hitler.

tiso

Monsignor Jozef Tiso SJ.

„Vor allem habe ich vom Jesuitenorden gelernt. Bis jetzt hat es nie etwas Imposanteres auf Erden gegeben als die hierarchische Organisation der KATHOLISCHEN KIRCHE. Ich übertrug einen großen Teil von dieser Organisation direkt in meine eigene [Nazi] Partei… Die KATHOLISCHE KIRCHE muss als ein Beispiel hochgehalten werden… Ich werde ihnen ein Geheimnis verraten. Ich gründe einen Orden [Anm. Verf.: die Nazi-SS]. In [Heinrich] Himmler [der das Oberhaupt der Nazi-SS werden sollte] sehe ich unseren Ignatius de Loyola [Anm. Verf.: der Begründer des Jesuitenordens].” — Adolf Hitler (1889-1945; römisch-katholischer Naziführer von Deutschland von 1933-1945)

[Kommentar des Verfassers zum vorangegangenen Zitat: Dieses Zitat von Hitler wurde Edmond Paris’ Buch „The Vatican Against Europe”; 1959; Seiten 252, 256, entnommen]

https://freigeistforum.iphpbb3.com/forum/34819489nx9581/geschichtliches-f14/hitler-agent-der-freimaurerei-zionismus-t28.html

http://archive.is/kL2G1

Advertisements

Author: Federico

ciao ;)

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s